Primetime-Check

Dienstag, 9. Dezember 2014

von

Heute mit einer starken «Aldi Story» im Zweiten und dem Tagessieger, der natürlich «Mord mit Aussicht» hieß.

Man muss kein Hellseher sein, wenn man schon am Dienstagabend weiß, dass in den am Mittwochmorgen verschickten Quoten die ARD-Serien als Sieger hervorgehen werden. So war es auch in dieser Woche. Das ab 20.15 Uhr gezeigte «Mord mit Aussicht» gewann mit 20,1 Prozent Marktanteil und entsprechend 6,40 Millionen Zusehenden den Abend. Auch beim jungen Publikum punktete die 50 Minuten lange Produktion. Sie kam hier auf 12,6 Prozent Marktanteil, was in dieser Altersklasse jedoch nicht zur Spitzenposition reichte. Das ab 21.05 Uhr gezeigte «In aller Freunschaft» punktete mit 5,94 Millionen Zusehern (18,8%) und 8,4 Prozent bei den Jungen.

Sieger bei den 14- bis 49-Jährigen wurde am Dienstag «Bones»: Die beiden ab 20.15 Uhr gezeigten Episoden erreichten eine identische Reichweite: Insgesamt je 2,75 Millionen Zuschauer, bei den Jungen 1,61 Millionen. In der für RTL wichtigen klassischen Zielgruppe generierte die US-Produktion somit 13,5 und 13,4 Prozent. Nicht von schlechten Eltern war auch das Ergebnis von Sat.1: Hier lief primetimefüllend «Kokowääh» mit Til Schweiger und kam auf 12,7 Prozent Marktanteil. Insgesamt bewegte die Wiederholung 2,22 Millionen Bundesbürger zum Einschalten.

Für eine Überraschung sorgte derweil das ZDF und bewies, dass das Thema Aldi und Co. nach wie vor viele Menschen vor die Geräte lockt. Die ab 20.15 Uhr gezeigte «Aldi Story» generierte tolle 4,88 Millionen Zuschauer und mit 15,4 Prozent das beste Ergebnis des Senders an einem Dienstag seit Längerem. Bei den Jungen punktete man mit 10,1 Prozent. Eher mäßig lief am späteren Abend «Die Anstalt», die mit ihrer neuesten Live-Sendung auf gerade einmal elf Prozent Aller kam.

Bei RTL II versagte derweil das Staffelfinale von «Extrem schön» ab 22.15 Uhr mit gerade einmal 3,1 Prozent Marktanteil. Zuvor hatte «Zuhause im Glück» mit 7,1 Prozent noch eine gute Figur gemacht. VOX setzte gleich drei Stunden lang auf «Goodbye Deutschland» und generierte damit tolle 7,9 Prozent Marktanteil und annähernd 1,6 Millionen Zuschauer. kabel eins hingegen fiel auf die Nase. Eine weitere Ausgabe von «Teuer oder billig – wir testen die Besten!» kam ab 20.15 Uhr nicht über magere 3,8 Prozent Marktanteil hinaus.

Bleibt noch ein Blick auf den Sitcom-Abend von ProSieben, der sich in dieser Woche richtig schwer tat. «Two and a Half Men» kam in der ersten Primetimestunde auf Zielgruppen-Marktanteile in Höhe von 8,8 und 8,7 Prozent, die «2 Broke Girls» verschlechterten sich nach 21.15 Uhr dann zunächst auf 7,9 Prozent, ehe es wieder auf 8,7 Prozent Marktanteil nach oben ging. Die ab 22.40 Uhr gesendete Episode von «Friends with better Lives» markierte doch in der Tat mit 9,1 Prozent den besten Wert des Abends, nachdem die erste Folge des ProSieben-Neustarts nur auf miese 7,6 Prozent gekommen war.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/75009
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Bob’s Burgers» läuft, VIVA-Charts zeigen Stärkenächster Artikel«Aldi-Story» mit Sensationserfolg am Abend

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Alexander Bonengel
RT @VfB: ?@Sky_MaxB im Gespräch mit unserem Cheftrainer Markus #Weinzierl. Das Interview gibt's am Wochenende bei @SkySportNewsHD. #VfB htt?
Werbung
Werbung

Surftipps

Don Mescall mit Lighthouse Keeper auf Platz 1 der Charts
Lighthouse Keeper von Don Mescall auf Platz 1 der Irish Independent Albums Charts. Am 2. November 2018 wurde das Nachfolgealbum von Don Mescall, "L... » mehr

Werbung