Quotennews

Staffeltief für «The Voice of Germany»

von

Am Donnerstagabend erreichte die Castingshow die niedrigsten Werte, die bei den Übertragungen auf ProSieben bislang gemessen wurden.

„Battle Round“: Quoten

  • 31.10.: 3,48 Mio. & 11,9 Prozent (2,10 Mio. & 21,0 Prozent)
  • 06.11.: 3,75 Mio. & 12,2 Prozent (2,60 Mio. & 22,3 Prozent)
  • 07.11.: 3,64 Mio. & 12,1 Prozent (2,14 Mio. & 19,8 Prozent)
In Klammern sind die Werte der Zielgruppe angegeben.
Mit der letzten Folge der „Battles Rounds“ verabschiedete sich «The Voice of Germany»  am Donnerstagabend auf ProSieben in die dritte Phase der vierten Staffel der Castingshow. Im Rahmen der „Knockouts“ wird sich Zahl der Teilnehmer weiter reduzieren – ähnliches war zuletzt auch bei den Fernsehenden vor den TV-Geräten zu beobachten gewesen. Nach den „Blind Auditions“ mussten ProSieben und Sat.1 leichte Verluste hinnehmen, die auch die Einschaltquote im Bereich der Zielgruppe betrafen. So wurde am 6. November mit 2,60 Millionen und 22,3 Prozent das Staffeltief bei den 14- bis 49-Jährigen gemessen, zuvor hatten konstant über 25 Prozent der Publikumsgruppe zugeschaut. Am Donnerstagabend sank das Interesse an «The Voice of Germany» weiter, die Marke von 20 Prozent bei den Werberelevanten wurde jedoch erneut erreicht – wenn auch denkbar knapp.

2,32 Millionen zwischen 14 und 49 Jahren entsprachen exakt 20,0 Prozent aller Fernsehenden dieser Altersgruppe. Damit büßte das Format im Vergleich zur Vorwoche rund 2,3 Prozentpunkte ein. Insgesamt schalteten 3,34 Millionen Fernsehenden ab drei Jahren ein, die 10,9 Prozent ausmachten – auch das ein Negativrekord für den Sender.

Im direkten Anschluss kam das Magazin «red!»  auf 1,46 Millionen und 7,4 Prozent bei allen Fernsehenden sowie 1,03 Millionen und 13,4 Prozent in der Zielgruppe. Stefan Raab blieb mit «TV total»  ab 23.35 Uhr unter dem Senderschnitt. 0,49 Millionen zwischen 14 und 49 Jahren generierten dabei 10,2 Prozent, aus dem Gesamtpublikum interessierten sich 0,68 Millionen und 6,1 Prozent.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/74458
Finde ich...
super
schade
50 %
50 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelDas Erste: «Bambi» unter Vorjahreswertnächster ArtikelPrimetime-Check: Donnerstag, 13. November 2014

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Sky Sport Austria
Die Stimmen zum Remis gegen Bosnien! #NationsLeague https://t.co/goKpVkJpfA
Jonas Friedrich
Sehr gute Sache. Eine Hölleneritt - und schon mal Gratulation an @Ritt_Hammer (noch an der 17) https://t.co/SiH7DF1cjC
Werbung
Werbung

Surftipps

Don Mescall mit Lighthouse Keeper auf Platz 1 der Charts
Lighthouse Keeper von Don Mescall auf Platz 1 der Irish Independent Albums Charts. Am 2. November 2018 wurde das Nachfolgealbum von Don Mescall, "L... » mehr

Werbung