Quotennews

«Wollnys» und «Reimanns» mit Luft nach oben

von

Während Konny und Co. weiterhin nicht die erhofften Quotengaranten für RTL II sind, tut sich Familie Wollny ungewohnt schwer. Die «Hausenblas» floppten abschließend.

«Die Reimanns» bisher

  • S1 (Ende 2013): 3,8% / 6,6%
  • S2 (Feb/Mär 2014): 4,4% / 7,3%
  • Brasilien-Spezial: 3,5% / 5,6%
Durchschnittliche Marktanteile beim Gesamtpublikum bzw. den 14- bis 49-Jährigen.
Ob RTL II mit der bisherigen Performance von «Die Reimanns - Ein außergewöhnliches Leben» zufrieden ist? Nach einem mäßigen Start Ende des vergangenen Kalenderjahres begann die vierwöchige Staffelproduktion im Februar mit 8,5 Prozent vielversprechend, gab im Anschluss allerdings kontinuierlich auf schlussendlich nur noch 5,8 Prozent ab. Für die Produktion weiterer vier Ausgaben waren die Werte allerdings offenkundig gut genug, an diesem Montag lief die erste neue Folge. Durchschnittlich 1,28 Millionen Fernsehende gingen mit guten 4,2 Prozent des Gesamtpublikums einher, in der werberelevanten Zielgruppe wurden mäßige 6,3 Prozent bei 0,70 Millionen verbucht.

Zuvor lief eine weitere Folge von «Die Wollnys 2.0 - Die nächste Generation», das bereits am vergangenen Montag mit einer Doppelfolge in die neue Staffel gestartet war. Die einstündige Ausstrahlung verfolgten diesmal 1,02 Millionen Menschen, nachdem zuletzt 1,12 Millionen dabei waren. Mit 3,4 Prozent des Gesamtpublikums sowie 6,6 Prozent der Zielgruppe musste man gegenüber den ohnehin schon nicht berauschenden Werten der Vorwoche (3,6 und 4,0 Prozent insgesamt bzw. 6,9 und 7,1 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen) leichte Verluste hinnehmen.

Über eine viel zu geringe Zugkraft hatten um 22:15 Uhr schließlich die Staubsauger-Vertreter der Familie «Hausenblas» zu klagen, gerade einmal 0,49 Millionen wollten eine drei Jahre alte Episode der Sendung sehen. Die Folge waren wahrlich katastrophale 2,1 Prozent beim Gesamtpublikum und 3,1 Prozent bei den Umworbenen. Am vergangenen Montag lief es bereits mit 2,4 und 3,4 Prozent bei ebenfalls 0,49 Millionen alles andere als rund. Während die Wollnys und die Reimanns also noch auf eine Steigerung in den kommenden Wochen hoffen können, in denen man sich keiner DFB-Pokal-Übertragung zu stellen hat, sieht es für die Hausenblas düster aus.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/72532
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«In Gefahr» lässt wieder nachnächster ArtikelDie Verrückten kommen nicht an die New Yorker Ladies ran

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Alexander Bonengel
RT @VfB: ?@Sky_MaxB im Gespräch mit unserem Cheftrainer Markus #Weinzierl. Das Interview gibt's am Wochenende bei @SkySportNewsHD. #VfB htt?
Werbung
Werbung

Surftipps

Don Mescall mit Lighthouse Keeper auf Platz 1 der Charts
Lighthouse Keeper von Don Mescall auf Platz 1 der Irish Independent Albums Charts. Am 2. November 2018 wurde das Nachfolgealbum von Don Mescall, "L... » mehr

Werbung