US-Quoten

«Hostages» steigert sich wieder, auch «Mom» erstarkt

von

CBS geht es montags nun besser: Man liegt auf Position drei, einen Platz besser als zuletzt.

«Hostages»-Mini-Quotencheck

  • F1: 7,41 Mio.
  • F2: 5,96 Mio.
  • F3: 5,22 Mio.
  • F4: 5,16 Mio.
  • F5: 5,77 Mio.
Nielsen
Platz vier im Ranking der großen Sender für CBS? Fast unvorstellbar – vor allem am Sitcom-Montag, der den Kanal einst so stark gemacht hat. Noch vor zwei Wochen war genau dies aber der Fall. Inzwischen haben die Änderungen der CBS-Chefetage gefruchtet; es ist vor allem «The Big Bang Theory» (im Re-Run), das aus der prekären Situation führt. Mit 8,49 Millionen Zuschauern holten die WG-Nerds die beste Reichweite des Abends (6%). Konkret profitieren davon die beiden nachfolgenden Neustarts, «Mom» und «Hostages»: «Mom», die kürzlich für eine volle Staffel verlängerte Lorre-Sitcom, kam diesmal auf 7,79 Millionen Zuschauer ab zwei Jahren und somit die zweitbeste Reichweite bisher. In der Zielgruppe wurden sechs Prozent gemessen. Weiterhin schwach sieht es für CBS hingegen nach 22.00 Uhr aus.

Hier kam der neue Thriller «Hostages» weiterhin auf ein unbefriedigendes Rating – 5,77 Millionen Amerikaner schalteten ein. Immerhin war aber auch dies der beste Wert seit drei Wochen. Beim jungen Publikum sprechen vier Prozent Marktanteil trotzdem nicht für eine Fortsetzung. Vor 21.00 Uhr war bei CBS «How I Met Your Mother» zu sehen (7,87 Millionen, 9%) und «2 Broke Girls», das auf 8,05 Millionen Zuschauer und sieben Prozent kam.

Tagessieger am Montag war derweil einmal mehr NBC: Dort aber holte «The Voice» das bis dato niedrigste Staffelergebnis: Die Casting-Show war für elf Prozent der 18- bis 49-Jährigen interessant, 13,40 Millionen Menschen ab zwei Jahren schalteten ein. Stabil präsentiert sich hingegen die neue NBC-Serie «The Blacklist» (Foto), die somit weiterhin einer der wenigen Neustarts der Broadcaster ist, der punktet: 10,57 Millionen Zuschauer führten in dieser Woche zu acht Prozent bei den Umworbenen. ABCs Tanzshow «Dancing with the Stars» generierte im Schnitt 13,11 Millionen Zuschauer – ist aber vor allem beim alten Publikum gefragt.

Bei den Jungen kam die zweistündige Show nicht über fünf Prozent hinaus. Ähnlich ergeht es dem Krimi «Castle», der auf 10,64 Millionen Zuseher ab zwei Jahren kam, bei den 18- bis 49-Jährigen aber bei mäßigen fünf Prozent Marktanteil landete. Auf zwei Prozent Marktanteil – und somit ein für die Verhältnisse gutes Ergebnis – kamen die The CW-Serien «Hart of Dixie» und «Beauty and the Beast», die 1,43 und 1,67 Millionen Gesamtzuschauer ansprachen.

Quotenübersicht

  1. NBC: 12,54 Mio. ab zwei Jahren (10% 18-49)
  2. ABC: 12,29 Mio. ab zwei Jahren (5% 18-49)
  3. CBS: 7,29 Mio. ab zwei Jahren (6% 18-49)
  4. FOX: 5,43 Mio. ab zwei Jahren (4% 18-49)
  5. The CW: 1,55 Mio. ab zwei Jahren (2% 18-49)
FOX präsentierte nach 21.00 Uhr diesmal eine Wiederholung seines neuen Hits «Sleepy Hollow», weshalb nicht mehr als drei Prozent Marktanteil in der Zielgruppe gemessen wurden. «Bones» zuvor lief mit einer neuen Folge auf, erreichte dabei sechs Prozent der jungen Zuschauer. Insgesamt kam der Krimi auf durchschnittlich 7,49 Millionen Zuschauer ab zwei Jahren.

Kurz-URL: qmde.de/66903
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelNeuer Freddie Mercury gefundennächster Artikel«Homeland» geht auch 2014 weiter

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Werbung

Surftipps

Fabian Harloff: Landliebe und Country Music statt Stress in der Großstadt
Fabian Harloff spricht mit CountryMusicNews.de über sein erstes Country-Album. Keine Lust mehr auf den Stress in der Großstadt? Schauspieler Fabian... » mehr

Werbung