US-Fernsehen

ABC 13/14: Weniger Tanzen, viel Vertrauen in Märchen

von

ABC kürzt «Dancing with the Stars» und legt den «Once Upon a Time»-Ableger auf den Donnerstag. Obendrein gibt es einen rundum erneuerten Dienstag.

An Flops mangelte es dem amerikanischen Sender ABC in der vergangenen Saison nicht - «666», «Last Resort», aber auch «Red Widow» und «Zero Hour» sind deshalb in diesem Sommer auf der Streichliste zu finden. Und so begibt sich der Broadcaster einmal mehr auf die Suche nach neuen Outstanding-Hits vom Kaliber «Lost» oder «Desperate Housewives». Im Showbereich ist «Dancing with the Stars» weiterhin eine starke Marke, bei den Serien aber führt mit «Castle» eine Produktion, die schon einige Jahre auf dem Buckel hat. Das sagt einiges aus – vor allem, wenn man bedenkt, dass diese auch zu gewissen Teilen von der Zugkraft des Vorprogramms «Dancing with the Stars» profitiert. Zwölf neue Formate wurden nun für die anstehende TV-Saison geordert, darunter auch ein Ableger des erfolgreichen Sonntagsmärchens «Once Upon a Time».

Anders als noch am Wochenende angenommen fungiert der Ableger aber nicht nur in den kalten Monaten als Ersatz für das Original, sondern wird künftig den Donnerstagabend eröffnen. Er ist damit an einem der wichtigsten Slots zu sehen. Das weitere Line-Up am Donnerstag, bestehend aus Serien von Shonda Rhimes, bleibt gleich. Auch am Montag ändert sich beim Alphabet-Sender nichts – dafür stellt man einen komplett neuen Dienstag auf die Beine und geht damit ein gewisses Risiko ein.

Neben «Marvel’s Agents of S.H.I.E.L.D.» kommen dort auch die beiden 30-Minüter «The Goldbergs» und «Trophy Wife» sowie «Lucky 7». Genretechnisch mag das alles nicht so ganz passen, aber ABC hat noch nie so sonderlich auf den Audience Flow geachtet. Und noch etwas: ABC reagiert auf die zuletzt gesunkenen Werte der Tanzshow «Dancing with the Stars» (wir berichteten) und packte die sonst immer dienstags gezeigte Entscheidung gleich mit in die Live-Show am Montag mit rein. Insgesamt verkürzt sich die Sendezeit des Formats somit auf zwei statt vorher drei Stunden.

Am Mittwoch paaren sich die Neustarts «Back in the Game» und «Super Fun Night» um die wichtigste Comedy-Serie des Senders, «Modern Family», die weiterhin auf dem Slot um 21.00 Uhr bleibt. Am Sonntag um 22.00 Uhr, wo ABC zuletzt überhaupt kein Glück hatte, soll sich nun der Freshman «Betrayal» probieren. Aktuell ohne konkreten Platz im Line-Up, aber ebenfalls verlängert, wurde die Kochsendung «The Taste» über deren Fortbestand zuletzt spekuliert wurde.


Neu: «Back in the Game», «Betrayal», «The Goldbergs», «Killer Women», «Lucky 7», «Marvel's Agents of S.H.I.E.L.D.», «Mind Games», «Mixology», «Once Upon a Time in Wonderland», «Resurrection», «Super Fun Night», «Trophy Wife» und «The Quest».

Verlängert: «America's Funniest Home Videos», «The Bachelor», «Castle», «Dancing with the Stars», «Grey's Anatomy», «Last Man Standing», «The Middle», «Modern Family», «Nashville», «The Neighbors», «Once Upon a Time», «Revenge», «Scandal», «Shark Tank», «Suburgatory», «The Taste» und «20/20».

Abgesetzt: «666 Park Avenue», «Body of Proof», «Don't Trust The B---- in Apt. 23», «Extreme Makeover: Home Editions», «Family Tools», «Happy Tools», «Happy Endings», «How to Live with your Parents», «Last Resort», «Malibu Country», «Private Practice», «Red Widow», «Troupe Stars», «Zero Hour» und «Splash».

Kurz-URL: qmde.de/63784
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelStarkes «How I Met Your Mother»-Finalenächster ArtikelDie Kino-Kritiker: «Epic - Verborgenes Königreich»

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Fabian Harloff feiert mit Freunden sein neues Album
Zur Veröffentlichung seines neuen Albums lud Fabian Harloff viele Freunde zum Konzert. Die bisher heißesten zwei Tage des Jahres sollten hinter uns... » mehr

Werbung