Quotennews

Sat.1 dank Felix Sturm mit Topwerten

von

Trotz später Sendezeit bescherte der Boxer dem Sender die höchsten Reichweiten des gesamten Tages. Auch sonst lief das Abendprogramm hervorragend.

Nachdem Sat.1 die Rechte an der Champions League an das Zweite Deutsche Fernsehen verloren und die Europa-League an den kleinen Schwestersender kabel eins abgegeben hat, ist Boxen das letzte große Zugpferd im Sport-Repertoire des Senders. Für herausragend gute Werte sorgte in der Vergangenheit stets Mittelgewichtsboxer Felix Sturm, dessen letzter Kampf gegen Sebastian Zbik 3,98 Millionen Zuschauer und somit Marktanteile von 18,8 Prozent beim Gesamtpublikum und 16,9 Prozent in der werberelevanten Zielgruppe generierte. Diesmal verlor Sturm in einem packenden Match seinen Weltmeistertitel - Sat.1 hingegen legte noch einmal deutlich zu.

Diesmal trat Sturm gegen den Australier Daniel Geale an, der Schlagabtausch begann diesmal erst um 23:15 Uhr. Die Reichweite lag im Schnitt bei 4,05 Millionen, was einem Marktanteil von 24,0 Prozent entsprach. Bei den 14- bis 49-Jährigen waren 1,48 Millionen mit dabei, dies waren auch sehr erfreuliche 20,9 Prozent aller zu dieser späten Uhrzeit noch Fernsehenden. Weniger gut lief der ab 22:15 Uhr ausgestrahlte Countdown, denn Matthias Killing kam hier noch nicht über 8,9 Prozent aller sowie 10,7 Prozent der jüngeren Konsumenten hinaus. Die Sehbeteiligung betrug im Schnitt 2,03 Millionen.

Zur Primetime hingegen durften sich die Programmverantwortlichen über einen weiteren Erfolg freuen, denn der Abenteuerfilm «Die Jagd zum magischen Berg»  wurde von 2,52 Millionen Menschen gesehen. Dies entsprach zur besten Sendezeit zwar einem mauen Marktanteil von 9,8 Prozent bei allen Fernsehenden, doch wesentlich wichtiger sind bekanntlich für einen werbefinanzierten Sender die Konsumenten zwischen 14 und 49 Jahren. Weil hier tolle 15,4 Prozent bei 1,36 Millionen für die US-Produktion aus dem Jahr 2009 zustande kamen, fiel das Fazit hier ebenfalls positiv aus.

Eine echte Enttäuschung war auch mit der vorletzten Folge wieder die Quizshow «Ab durch die Mitte - Das schnellste Quiz der Welt», welche ab 19:15 Uhr nicht über 1,36 Millionen Interessenten und Marktanteile von 7,0 Prozent aller sowie 8,2 Prozent der jungen Konsumenten hinaus kam. Im Tagesvergleich sah es ausnahmsweise trotzdem gut aus für den Sender, mit 10,2 Prozent bei allen sowie 11,0 Prozent bei den Jüngeren konnte man recht zufrieden sein.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/58887
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelSolide Rückkehr für Rütters Hundeshownächster Artikel«17 Meter» weiterhin solide

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Fabian Harloff feiert mit Freunden sein neues Album
Zur Veröffentlichung seines neuen Albums lud Fabian Harloff viele Freunde zum Konzert. Die bisher heißesten zwei Tage des Jahres sollten hinter uns... » mehr

Werbung