US-Fernsehen

Kate Walsh verlässt «Private Practice»

von  |  Quelle: DeadlineHollywood.com
Walsh wird noch eine sechste Staffel drehen, sich danach aber anderen Projekten widmen. Ob «Private Practice» auch ohne sie weiterläuft, ist bislang unbekannt.

Bereits vor Ende der fünften Staffel von «Private Practice» gab es Spekulationen, dass Kate Walsh ihre Rolle der Dr. Addison Montgomery an den Nagel hängen möchte, jedoch stimmte sie nach längeren Verhandlungen einer sechsten Staffel zu. Diese umfasst jedoch nur 13 Episoden und bereitet aller Wahrscheinlichkeit ihren Abschied von der Dramaserie vor. Wie Deadline Hollywood aus ungenannten Quellen berichtet, wird Kate Walsh nach Erfüllung ihres Vertrags nicht weiter als ihre «Grey's Anatomy»-Figur auftreten.

Unklar ist bisher allerdings, ob dies mit dem Ende der Serie gleichzusetzen ist. Sprachen Industriekenner nach Ankündigung der sechsten Staffel vom Serienfinale, bleibt eine Stellungnahme von ABC noch aus.

ABC führte bereits «Scrubs»  weiter, nachdem Hauptdarsteller Zach Braff mit der Serie abgeschlossen hatte – neu wäre dieses Vorgehen für den Sender also keineswegs. Da dieses Experiment aber unerfolgreich blieb und «Private Practice»-Star Tim Daly bereits in der sechsten Staffel nicht mehr auftreten wird, stehen die Chancen auf eine Fortführung ohne Walsh ziemlich schlecht.

Kurz-URL: qmde.de/57092
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelPopcorn und Rollenwechsel: «The Expendables» im TV?nächster ArtikelGlück für RTL: «Land sucht Liebe» startet mau

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Wade Bowen im Hamburger Nochtspeicher
Junge, komm bald wieder! Es ist ein lauer Sommerabend in der Hansestadt Hamburg, auf den Straßen herrscht ausgelassene Stimmung. Wie jedes Wochenen... » mehr

Werbung