Primetime-Check

Freitag, 27. April 2012

von
Wie erging es Sat.1 mit «The Winner is…»? Konnte sich die «RTL Comedy Woche» steigern? Und wie ist es um die US-Serien bei VOX und kabel eins bestellt?

Der Tagessieg ging an RTLs «Wer wird Millionär?». Mit insgesamt 5,15 Millionen Zuschauern sowie 18,4 Prozent Marktanteil war kein anderes Primetime-Programm gefragter. Weniger gut sah es allerdings einmal mehr in der werberelevanten Zielgruppe aus: Bei 1,55 Millionen 14- bis 49-Jährigen waren nicht mehr als 16,9 Prozent Marktanteil drin. Auch «Die 10 spektakulärsten Show-Momente der Welt» taten sich im Anschluss schwer und konnten nur 17,0 Prozent der Umworbenen begeistern. Insgesamt wurde die Rankingshow von 3,77 Millionen Zuschauern gesehen. «Die RTL Comedy Woche» verlor dann nochmals und lag bei nur 15,3 Prozent. Durch die Bank weg gut lief es fürs Erste. Mit der Komödie «Reiff für die Insel – Neubeginn» erreichte man insgesamt 4,53 Millionen Zuschauer und einen Marktanteil von 15,8 Prozent. Damit lag man nur ganz knapp hinter dem ZDF, das mit seinen Krimis ebenfalls gut fuhr: «Ein Fall für zwei» kam zwar auch auf 15,8 Prozent Marktanteil, dafür war die Reichweite mit 4,48 Millionen etwas niedriger als im Ersten. «Die letzte Spur» steigerte sich dann auf 4,67 Millionen Zuschauer sowie 16,1 Prozent. Auch bei den jüngeren Zuschauern hatte die ARD die Nase vorn: 7,9 Prozent Marktanteil standen für den Film zu Buche, 6,3 bzw. 7,7 Prozent erreichten die ZDF-Krimis.

Einen guten Abend erwischte auch ProSieben: Der Actionstreifen «xXx – Tripple X» lockte insgesamt 1,92 Millionen Zuschauer zum Sender, daraus resultierten 6,9 Prozent Marktanteil. In der Zielgruppe erreichte der Film 1,27 Millionen Leute sowie 12,9 Prozent Marktanteil. Mit «Spartacus: Blood and Sand» konnte man danach auch zufrieden sein. Nach dem guten Start in der Vorwoche mit etwas mehr als 13 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe konnte die Serie sogar noch Zuschauer hinzugewinnen. Die erste Folge des Abends holte 12,4 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe, mit der zweiten Folge um 23.31 Uhr schoss der Marktanteil auf hervorragende 16,8 Prozent nach oben. Deutlich schlechter lief es mal wieder für Sat.1. Dort scheint «The Winner is…» endgültig am Tiefpunkt angekommen zu sein. Nur noch 1,63 Millionen Zuschauer interessierten sich für die Show mit Linda de Mol, das hatte 5,7 Prozent Marktanteil zur Folge. Mit lediglich 0,90 Millionen Werberelevanten und 9,2 Prozent Marktanteil konnte man auch in der Zielgruppe keinen Blumentopf gewinnen. Angesichts dessen grenzt es fast schon an ein Wunder, dass es «Ladykracher» ab 22.05 Uhr besser erging. Mit Marktanteilen von 11,9 bzw. 12,4 Prozent dürfte man gut leben können.

RTL II brauchte sich indes nicht zu verstecken, denn erneut konnte der Münchner Privatsender mit Spielfilmen gute Quoten verzeichnen. Mit «Vorbilder?» erreichte man zunächst 1,05 Millionen Zuschauer, «Tango & Crash» generierte danach 1,09 Millionen Zuschauer ab drei Jahren. Die Marktanteile in der Zielgruppe lagen bei guten 7,8 und 7,5 Prozent. Stabil blieben die Quoten von «Castle» (Foto) bei kabel eins: Aus 1,02 Millionen Zuschauern resultierten 3,6 Prozent Marktanteil, von den Umworbenen schalteten 0,59 Millionen (6,4 %) ein. «Body of Proof» konnte immerhin noch 6,2 Prozent der Jungen unterhalten, «Criminal Minds: Team Red» ging allerdings einmal mehr unter; mehr als 4,9 Prozent Marktanteil waren auch dieses Mal nicht drin. Minimal zulegen konnten die VOX-Serien: So kam «CSI: Miami» zunächst auf eine Reichweite von 1,45 Millionen Zuschauern, «CSI – Den Tätern auf der Spur» erreichte 1,87 Millionen. Das hatte Marktanteile von 7,0 und 8,5 Prozent zur Folge. Am besten lief es jedoch einmal mehr für «Law & Order: Special Victims Unit», das es ab 22.15 Uhr noch auf Zielgruppen-Marktanteile von 9,7 und 11,8 Prozent brachte.

Mehr zum Thema... Law & Order Navy CIS RTL II
© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/56397
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelFilmpreis erneut wenig gefragtnächster ArtikelNach Verlängerung: «Fringe» leicht stärker

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

«Anna und die Apokalypse»: Das Nikolaus-Gewinnspiel

Zum Kinostart des ebenso großartigen wie ungewöhnlichen Musicals «Anna und die Apokalypse» verlost Quotenmeter.de zwei festliche Fanpakete. » mehr


Werbung

Surftipps

Country Music Nominierungen bei den Golden Globes 2019
Nominierungen aus der Country Music für die Verleihung der 76. jährlichen Golden Globes. Die Hollywood Foreign Press Association (HFPA) hat am Donn... » mehr

Werbung