Primetime-Check

Donnerstag, 23. Dezember 2010

von
Wie gut waren die Einschaltquoten von «Weihnachten im Morgenland»? Punktete kabel eins mit «Navy CIS»?

Der Tagessieg am Donnerstag ging an Das Erste mit der Eigenproduktion «Die schönsten Weihnachtslieder der Deutschen», denn die 90-minütige Sendung wurde von 4,96 Millionen Zuschauern gesehen. Die von Kim Fisher und Stan Mross präsentierte Show erreichte 14,9 Prozent Marktanteil, versagte allerdings bei den jungen Leuten mit nur 5,5 Prozent. Danach kam der Uschi Glas-Spielfilm «Wieder daheim»  auf 3,22 Millionen Bundesbürger und 11,3 Prozent Marktanteil. Mit 3,7 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen kann man allerdings ganz und gar nicht zufrieden sein.

Das ZDF strahlte das Staffelfinale von «Die Bergwacht»  aus, das von 3,91 Millionen Zusehern verfolgt wurde. Der Marktanteil belief sich auf 11,9 Prozent, bei den jungen Leuten sahen 4,8 Prozent zu. Danach kam die 90-minütige Produktion «Weihnachten im Morgenland»  auf 3,58 Millionen Zuseher und 10,9 Prozent, allerdings stieg der Wert der 14- bis 49-Jährige auf 5,2 Prozent.

Der TV-Sender RTL zeigte den Serienpiloten «Die Draufgänger»  und freute sich über 4,64 Millionen Zuschauer und 14,0 Prozent Marktanteil. Bei den für die Werbewirtschaft wichtigen Zuschauern wurden 18,6 Prozent Marktanteil erreicht, jedoch lag man nur auf RTL-Schnitt. Mit 2,41 Millionen Zusehern ergatterte sich der Pilotfilm den Sieg in der Zielgruppe. Ebenfalls tolle Werte holte Sat.1 mit «Der Polarexpress» , denn 2,96 Millionen Menschen wollten sich das moderne Märchen nicht entgehen lassen. Neun Prozent Marktanteil bei den ab 3-Jährigen wurden gemessen, in der Zielgruppe kam Sat.1 auf 13,1 Prozent.

Der Münchener Fernsehsender ProSieben füllte seine Primetime mit «Galileo Big Pictures»  und lockte somit 2,77 Millionen Zuschauer an. Der Marktanteil lag mit 15,7 Prozent im erfreulichen Bereich, Konkurrent VOX holte mit dem Spielfilm «Beim ersten Mal»  nur 10,6 Prozent Marktanteil. Insgesamt sahen 1,87 Millionen Zuschauer die US-Produktion, welche von 20.15 bis 22.50 Uhr andauerte.

Im Hause kabel eins wurden zwei Episoden von «Navy CIS»  ausgestrahlt, die eine gute Figur machten. Um 20.15 Uhr sahen 1,28 Millionen Zuschauer zu, der Zielgruppen-Marktanteil betrug 4,9 Prozent. Mit der zweiten Episode stieg der Marktanteil auf tolle 6,8 Prozent, die Reichweite wuchs auf 1,67 Millionen Menschen. RTL II setzte auf eine «Law & Order: SVU»-Wiederholung und ging mit 0,94 Millionen Zuschauer und 4,3 Prozent Marktanteil baden. Im Anschluss kam «Frauentausch»  nur auf 0,86 Millionen Zuschauer und 4,4 Prozent Marktanteil.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/46658
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«X-Diaries» mit Winterdepressionnächster ArtikelDie Kritiker: «Kommissar Wallander - Mörder ohne Gesicht»

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

«Anna und die Apokalypse»: Das Nikolaus-Gewinnspiel

Zum Kinostart des ebenso großartigen wie ungewöhnlichen Musicals «Anna und die Apokalypse» verlost Quotenmeter.de zwei festliche Fanpakete. » mehr


Werbung

Surftipps

Country Music Nominierungen bei den Golden Globes 2019
Nominierungen aus der Country Music für die Verleihung der 76. jährlichen Golden Globes. Die Hollywood Foreign Press Association (HFPA) hat am Donn... » mehr

Werbung