Quotencheck

«Young Sheldon»

von

Im Winter 2021 setzte ProSieben die Sitcom mit dem zweiten Teil der dritten Staffel fort.

Warner Bros. Television und Chuck Lorre Productions produzierten seit der letzten «The Big Bang Theory»-Staffel eine Nachfolgerserie um Dr. Sheldon Cooper und seine Freunde. In «Young Sheldon», welches seit dreieinhalb Jahren in Burbank, Kalifornien, produziert wird, steht das texanische Genie Sheldon, verkörpert von Iain Armitage, im Mittelpunkt.

Der Fernsehsender ProSieben strahlte zwischen 6. Januar und 23. März 2020 den ersten Teil der 21-teiligen dritten Staffel aus. Diese erreichte noch vor der Corona-Pandemie 1,31 Millionen Fernsehzuschauer und einen Marktanteil von 4,1 Prozent. Mit 0,94 Millionen Umworbenen sicherte sich die Sender aus Unterföhring einen überdurchschnittlichen Marktanteil von 10,4 Prozent. Obwohl die Werte über dem Senderschnitt lagen, kam die Serie nicht an die Erfolge von Chuck Lorres Erfolgsserie «The Big Bang Theory» heran.

Am Montag, den 4. Januar 2021, setzte ProSieben die dritte Staffel mit den übrigen Episoden fort. Zum Auftakt setzte man gleich auf zwei neue Episoden, die die Titel „Schweinehirn und Fisch auf dem Grill“ und „Das fiese Formtief und das Kreuz mit dem Kreuz“ trugen. 1,28 sowie 1,35 Millionen Fernsehzuschauer schalteten am Montagabend zwischen 20.15 und 21.10 Uhr ein. Bei den jungen Zuschauern wurden 0,87 sowie 0,94 Millionen Zuseher ermittelt, die Marktanteile beliefen sich auf 9,7 und 10,4 Prozent.

Eine Woche später sahen um 20.35 Uhr 1,06 Millionen Menschen zu, der Marktanteil sank von 3,7 sowie 3,9 auf 3,1 Prozent. Bei den 14- bis 49-Jährigen wurden 0,80 Millionen Zuschauer erzielt, die Episode „Nackt im Hagel und glücklich mit Glatze“ generierte nur achteinhalb Prozent. Die übrigen beiden Januar-Ausgaben sicherten sich 1,20 sowie 1,23 Millionen Zuschauer, die Marktanteile lagen bei 3,4 und 3,6 Prozent. Mit 0,84 respektive 0,87 Millionen jungen Menschen fuhr man bei der roten Sieben 9,1 und 9,5 Prozent Marktanteil ein.

Am 1. Februar 2021 sicherte sich ProSieben 8,6 Prozent in der Zielgruppe, eine Woche später wurden 9,7 Prozent Marktanteil verbucht. Die vorletzte Episode der dritten Staffel, die den Titel „Der Milchzahn und der Gott des Wissens“ trägt, kam sogar auf 9,9 Prozent. Die Reichweite bei den jungen Leuten stieg auf 0,89 Millionen Zuschauer. Das Staffelfinale „Rollende Würstchen und fliegende Eier“ wollten 1,26 Millionen Zuschauer sehen. Erneut fuhr man 9,9 Prozent Marktanteil ein.

Der zweite Teil der dritten «Young Sheldon» erzielte 1,21 Millionen Zuschauer und sicherte sich einen Marktanteil von dreieinhalb Prozent. Mit 0,86 Millionen Umworbenen lag der Senderschnitt bei 9,5 Prozent. Bei ProSieben sollte man sich aber nicht unbedingt freuen, denn der Erfolg von «Young Sheldon» geht kontinuierlich zurück.

Kurz-URL: qmde.de/125052
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelMediengruppe RTL Deutschland feiert Black History Monthnächster ArtikelVOX startet weiteres Format mit Guido Maria Kretschmer
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Leslie Jordan beim Hunker Down Radio
Schauspieler Leslie Jordan moderiert Hunker Down Radio. Via Apple Music Country können sich Hörer des Hunker Down Radio ab dem 28. Februar 2021 übe... » mehr

Werbung