VOD-Charts

«Vikings» halten die Spitze

von

Die Wikinger aus dem hohen Norden können sich behaupten, doch ein Netflix-Erfolg sitzt ihnen im Nacken.

In der vergangenen Woche überstrahlte «Vikings» noch alles, in dieser Woche finden sich die Wikinger zwar erneut auf dem Platz an der Sonne, doch der Abstand ist deutlich geschrumpft. Aber der Reihe nach. Weder der zehnte noch der neunte Platz ist in dieser Woche vergeben, vielmehr teilen sich gleich drei Serien den achten Platz, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Mit einer Bruttoreichweiter von 2,22 Millionen liegen «The Big Bang Theory», «Family Guy» und «American Horror Story» gleich auf. Mit nur 10.000 Klicks mehr liegt «Grey’s Anatomy» auf Platz sieben ein Rang davor.

Mit «Brooklyn Nine-Nine» findet sich erneut ein Comedy-Format in den Top10 wieder. Die sechste Staffel lief in Deutschland am 10. Januar an und katapultierte die Serie in Deutschland in die Top10 der deutschen Netflix-Charts. In dieser Woche kam das Format auf 2,68 Millionen Klicks. Damit kommt die Show mit Andy Samberg jedoch nicht an «The Crown» vorbei. Die Reihe um das britische Königshaus hält sich wacker auf dem fünften Platz und generierte leicht mehr Abrufe als in der Vorwoche. Es stehen 3,11 Millionen Views zu Buche.

Einen Platz davor landet «Das Haus des Geldes» mit einer Bruttoreichweite von 3,51 Millionen. Damit bleibt neben «The Crown» auch dieses Format weiterhin gut vertreten in den Top10. Zwischen Platz fünf und vier lagen etwa 400.000 Klicks, dieser Abstand besteht auch zum ersten Platz auf dem Treppchen. Den belegt in dieser Woche die Prime-Video-Serie «The Expanse», die kurz vor Weihnachten mit der fünften Staffel aufwartete und wöchentlich neue Folgen präsentiert. Scheinbar warteten viele die ersten Wochen ab, um dann möglichst viele Ausgaben auf einmal zu schauen. Jedenfalls kratzt die Science-Fiction-Serie an der Vier-Millionen-Marke und kommt auf 3,92 Millionen.

Platz zwei sicherte sich wiederum eine Netflix-Serie. Der internationale Hit «Bridgerton» generierte eine Reichweite von 4,37 Millionen und steigt fünf Plätze und sichert sich somit Silber. Gold geht erneut an «Vikings», doch der Abstand ist nicht mehr so groß wie noch in der Vorwoche. Damals verdoppelte die Show nahezu das Ergebnis des Zweitplatzierten, diesmal liegen die Abrufzahlen bei 5,67 Millionen. Ein deutlicher Sieg ist es somit dennoch weiterhin.

Kurz-URL: qmde.de/124131
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelDeutschlandradio kündigt Tarifverträgenächster Artikel«I am Greta» - Einfach mal die Welt retten?
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Dale Watson mit neuem Album
"The Memphians" - das neue Album von Dale Watson wird rein instrumental. Die Idee und Inspiration für die Titel des neuen Albums fand Dale Watson n... » mehr

Werbung