VOD-Charts

«Vikings» erobern Deutschland

von

In der ersten Woche des Jahres sichert sich die Fantasy-Serie aus dem hohen Norden den ersten Platz. Und zwar deutlich. Ansonsten ist das Feld sehr ausgeglichen.

Bei Prime Video erschien kurz vor dem Jahreswechsel der zweite Teil der letzten «Vikings»-Staffel. Das Fantasy-Epos dominierte in der Folge die erste Woche auf dem Streaming-Markt und sicherte sich souverän den ersten Platz. Aber der Reihe nach: Den letzten Platz in den Top10 markierte in dieser Woche «The Blacklist» mit einer Bruttoreichweite von 2,59 Millionen. Die Serie ist in Deutschland bei Netflix zu sehen, in den USA läuft sie im linearen Programm bei NBC, wo Ende November die achte Staffel startete. Platz neun wurde diesmal nicht vergeben, da «Star Trek: Discovery» und «Grey’s Anatomy» mit 2,61 Millionen Klicks gleichauf liegen.

Den siebten Platz sicherte sich die neue Netflix-Serie «Bridgerton», die weltweit 63 Millionen Zuschauer verbuchte, wie der Streaming-Gigant Anfang der Woche mitteilte. In Deutschland sahen in der ersten Januarwoche 2,99 Millionen zu. Knapp geschlagen wurde die Serie, die zu Beginn des 19. Jahrhunderts spielt, von Disney+ «The Mandalorian». Die Serie aus dem «Star Wars»-Franchise holte eine Bruttoreichweite von 3,03 Millionen.

Den vierten Platz teilen sich «The Queen’s Gambit» und «The Crown» mit 3,04 Millionen Zuschauern. Beide Serien sind auf Netflix verfügbar. Im alten Jahr war die Serie um das britische Königshaus häufig auf dem Spitzenplatz zu finden, der Hype nimmt aber auch nach Wochen noch immer nicht ab. Den ersten Platz auf dem Treppchen sichert sich «Chilling Adventures of Sabrina», von der am Silvestertag der zweite Teil der zweiten Staffel veröffentlicht wurde. 3,05 Millionen wollten sich die Horrorserie nicht entgehen lassen.

Doch Sabrina kam an einem alten bekannten nicht vorbei: Silber sicherte sich «How I Met Your Mother». Die Sitcom erfreut sich mit 3,46 Millionen Klicks noch immer größter Beliebtheit, auch wenn seit Kurzem auch wieder ein anderer Klassiker der Comedy-Geschichte auf Netflix zurückkehrte: «Friends». Wer weiß, wie die sechs Freunde in der kommenden Woche abschneiden. Platz eins sicherte sich in dieser Woche jedenfalls noch «Vikings», das seit 30. Dezember bei Amazon mit neuen und finalen Episoden aufwartete. 6,39 Millionen wollten zwischen dem 1. und 7. Januar wissen, wie das Epos aus dem hohen Norden endet – eindeutiger Platz ein in dieser Woche.

Kurz-URL: qmde.de/123948
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel08/17: Tall, Cosar und das Leben als Comediannächster Artikel«RTL Aktuell» startet mit Höchstwerten ins neue Jahr
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Ann Doka und Meg Pfeiffer veröffentlichen Duett
Ann Doka und Meg Pfeiffer haben sich für das Duett "Fancy Boots" zusammengetan. Zwei Powerfrauen und ein gemeinsamer Songwriting-Nachmittag reichen... » mehr

Werbung