Primetime-Check

Mittwoch, 2. Dezember 2020

von

Wie lief der Auftakt des Dreiteilers «Das Geheimnis des Totenwaldes» im Ersten? Und wie sah es für den Serienabend bei ProSieben aus?

Das Erste startete am Mittwochabend mit Teil eins des Dreiteilers «Das Geheimnis des Totenwaldes» in die Primetime und sicherte sich hiermit bei 6,55 Millionen Zuschauern einen sehr starken Marktanteil von 20,5 Prozent. Bei den 0,98 Millionen Jüngeren glich dies hohen 10,7 Prozent. Auch eine Ausgabe von «Plusminus» lag im Anschluss mit einem Publikum von 3,53 Millionen Menschen noch bei einer guten Quote von 12,5 Prozent. Bei der jüngeren Zuschauerschaft durfte der Sender auch mit den weiterhin starken 8,5 Prozent Marktanteil zufrieden sein. Ab 22.15 Uhr blieben schließlich noch 2,67 Millionen Interessenten für die «Tagesthemen» auf dem Sender, was dem Ersten gute Marktanteile 11,4 und 8,8 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen bescherte. Im ZDF fuhr man mit der Benefiz-Gala «Die schönsten Weihnachts-Hits» überdurchschnittliche 14,1 Prozent Marktanteil bei einer Reichweite von 4,41 Millionen Menschen ein. Bei den 0,35 Millionen jüngeren Fernsehenden lag die Sehbeteiligung nur bei mauen 3,9 Prozent. Mit dem «heute journal» waren dem Sender weiterhin gute 15,8 Prozent Marktanteil bei 4,03 Millionen Zuschauern sicher. Die 0,50 Millionen Jüngeren verbesserten die Quote auf gute 6,7 Prozent.

Bei RTL sorgte das Halbfinale von «Die Bachelorette» für einen mauen Marktanteil von 8,5 Prozent ein. Folglich verfolgten 1,75 Millionen Zuschauer gespannt, wer das Herz der diesjährigen Bachelorette erobern wird. In der Zielgruppe kam man damit auf bessere 12,3 Prozent Marktanteil bei 1,10 Millionen Begeisterten. Sat.1 lag mit «Hochzeit auf den ersten Blick» bei guten 6,3 Prozent hielt somit 1,78 Millionen Zuschauer vor den Bildschirmen. Bei den 0,81 Millionen Werberelevanten kam eine hohe Quote von 10,1 Prozent zustande.

Das Programm bei ProSieben bestand an diesem Abend aus zwei Folgen «Seattle Firefighters» sowie dem Film «X-Men Origins: Wolverine». Es schalteten zwischen 1,23 und 0,71 Millionen Fernsehenden ein und die Sehbeteiligung erhöhte sich im Laufe des Abends von soliden 3,8 auf gute 4,4 Prozent. In der Zielgruppe sanken die Werte hingegen von guten 8,9 auf passable 7,4 Prozent. Bei RTLZWEI liefen in der Primetime zwei Episoden von «Die Reimanns». Diese Auswanderersoap schauten sich anfangs insgesamt 1,54 sowie 1,55 Millionen Neugierige an, was einer ausgezeichneten Quote von 4,8 und 5,2 Prozent entsprach. Bei den Umworben standen ebenfalls hohe Werte von 7,9 und 7,7 Prozent auf dem Papier.

Kabel Eins erreichte mit «Die Goonies» 0,92 Millionen Zuschauer und solide 3,1 Prozent Marktanteil. Bei der werberelevanten Gruppe kamen gute 5,9 Prozent zustande. VOX schnitt mit dem Actionthriller «James Bond 007 - Feuerball» bei 1,41 Millionen Fernsehenden recht gut ab. Hier wurde ein Marktanteil von 4,9 Prozent ermittelt. Die 0,44 Millionen Jüngeren erzielten hingegen nur annehmbare 5,3 Prozent Marktanteil.


© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/123238
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelGrößte Reichweite des Tages für den Auftakt des Dreiteilers «Das Geheimnis des Totenwaldes»nächster ArtikelHardy Krüger Jr. hört bei «Pretty in Plüsch» auf
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Ann Doka und Meg Pfeiffer veröffentlichen Duett
Ann Doka und Meg Pfeiffer haben sich für das Duett "Fancy Boots" zusammengetan. Zwei Powerfrauen und ein gemeinsamer Songwriting-Nachmittag reichen... » mehr

Werbung