US-Fernsehen

«Women of the Movement» kriegt mit Niecy Nash hochkarätige Unterstützung

von

Die ABC-Produktion «Women of the Movement» verstärkt den Cast der Storytelling-Serie mit der aktuellen «Claws» Hauptdarstellerin Niecy Nash.

Bei «Women of the Movement» sollen Geschichten erzählt werden. Nicht aber wie bei anderen Serien. Die Produzenten haben es sich zur Aufgabe gemacht, die Geschichten von weiblichen Schlüsselfiguren in Bürgerrechtsbewegungen darzustellen. Also ein Bild, welches so noch nicht wirklich farbenfroh ausgeschmückt wurde bisher. In Staffel 1 soll der Fokus auf Mamie Till-Mobley, Mutter von Emmett Till, liegen. Niecy Nash wird die Rolle von „Alma“, Großmutter von Till, spielen. Die Dargestellte Großmutter spielt in der Erzählung eine tragende Rolle, nachdem Emmet Till in Mississippi ermordet wird und der Kampf um Gerechtigkeit beginnt.

Niecy Nash ist aktuell noch in Hauptrolle bei der TNT Serie «Claws» vertreten. Mit insgesamt drei Nominierungen für Emmy Awards ist die Schauspielerin durchaus ein Hochkaräter in der Szene. Ein kurzer Ausflug durch ihre Vita zeigt ihre Mitarbeit bei der HBO Serie «Getting On», der Netflix Produktion «When Tey See Us» oder bei «Reno 911».

Sie bringt für «Women of the Movement» also mehr als genug Erfahrung mit. Die erste Staffel wird auf dem Buch “Emmett Till: The Murder That Shocked the World and Propelled the Civil Rights Movement” von Devery S. Anderson basieren.


Kurz-URL: qmde.de/122775
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«The Order» wird nach zwei Staffeln bei Netflix eingestelltnächster ArtikelAmazon pausiert die Dreharbeiten bei «Bosch»
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Leslie Jordan beim Hunker Down Radio
Schauspieler Leslie Jordan moderiert Hunker Down Radio. Via Apple Music Country können sich Hörer des Hunker Down Radio ab dem 28. Februar 2021 übe... » mehr

Werbung