Köpfe

Kachelmann muss private Auszeit bei «Riverboat» anmelden

von

Er wird nur noch alle zwei Wochen zu sehen sein zusammen mit Kim Fisher und ein Nachfolger, um die Lücke zu füllen, ist noch nicht vorgestellt.

Kim Fisher und Jörg Kachelmann moderieren nun schon seit dem Januar 2019 wöchentlich die Freitags-Talkshow «Riverboat» im MDR. Ab Anfang des nächsten Jahres wird aber Kachelmann nur noch in einem 14-täglichen Rhythmus Moderator sein. Wer den ehemaligen Wettermann ersetzt, ist noch unklar.

Kachelmann möchte und muss zugleich sein wöchentliches Pensum reduzieren und muss daher den Platz für ein teilweise neues Moderatoren-Duo freimachen. Grund für sein Wunsch ist, dass durch seine momentane Familiensituation, sowie der mehrtätigen Reise von der Schweiz nach Leipzig, er den jetzigen Turnus nicht aufrechterhalten kann.

Ab dem 6. November um 22 Uhr gibt es aber bereits eine neue Ausgabe von «Riverboat». Dabei begrüßt das eingespielte Duo Fisher-Kachelmann die Gäste Sophia Thomalla, David Garett, Stefanie Kloß, ChrisTine Urspruch, Wladimir Kaminer, Robert Burdy, sowie Feuerwehrfrau Marie Schumann und Apfelzüchter Hans-Jürgen Mortag.


Mehr zum Thema... TV-Sender MDR Riverboat
Kurz-URL: qmde.de/122472
Finde ich...
super
schade
46 %
54 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Ethno»: Schwieriger Umgang im Unterhaltungsgeschäftnächster Artikel«His Dark Materials»: 2. Staffel ab Weihnachten
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Ann Doka und Meg Pfeiffer veröffentlichen Duett
Ann Doka und Meg Pfeiffer haben sich für das Duett "Fancy Boots" zusammengetan. Zwei Powerfrauen und ein gemeinsamer Songwriting-Nachmittag reichen... » mehr

Werbung