Kino-News

Starttermin für «Respect» und weitere Titel nachhinten verschoben

von

MGM hat die Aretha-Franklin-Biografie mit Jennifer Hudson in der Hauptrolle, wegen der andauernden COVID-19-Pandemie um sieben Monate vom 15. Januar bis zum 13. August verschoben.

«Respect», der nach Franklins Hit von 1967 betitelt war, sollte ursprünglich im August dieses Jahres veröffentlicht werden, wurde aber zu Beginn der Pandemie auf das Feiertagswochenende von Martin Luther King Jr. verschoben. Hudson, die für «Dreamgirls» einen Oscar als Nebendarstellerin gewann, wurde von Franklin persönlich für die Rolle ausgewählt, bevor Franklin 2018 im Alter von 76 Jahren starb. Franklin gewann 17 Grammys, angefangen mit «Respect» 1968 und «Chain of Fools» 1969.

In dem Film unter der Regie von Liesl Tommy spielen außerdem Forest Whitaker als C.L. Franklin, Marlon Wayans. Tommy erhielt für sein Stück «Eclipsed» im Jahr 2016 sechs Nominierungen für den Tony Award, darunter auch für die beste Regie. Callie Khouri schrieb das Drehbuch zu «Respect», welches den Aufstieg von Franklins Karriere von einem Kind, das im Kirchenchor ihres Vaters singt, zu einem Superstar verfolgt. Scott Bernstein von Tradecraft und Harvey Mason Jr. sind als Produzenten für den Film tätig.

Christoper Nolans «Tenet» hat innerhalb von zwei Monaten Inlandsergebnisse von über 52 Millionen Dollar erzielt. Die internationalen Ergebnisse waren mit fast 290 Millionen Dollar respektabel, aber die bescheidene Leistung des Films im Inland signalisierte, dass viele US-Kinobesucher vor dem Hintergrund der andauernden Pandemie zögerten, zu den Multiplex-Kinos zurückzukehren. Die großen Studios haben infolgedessen praktisch jede andere hochkarätige Veröffentlichung verzögert.

Drei weitere hochkarätige Titel wurden verzögert, darunter ist «Legally Blonde 3» von MGM, «Candyman» von Universal und Sonys «Ghostbusters: Afterlife». Im Kalender für 2020 sind dann nur noch «Wonder Woman 1984» von Warner Bros. für den 25. Dezember geplant. «Rumble», die Paramount Pictures Sportaktions-Animationskomödie wurde außerdem um vier Monate vom 29. Januar 2021 auf den 14. Mai 2021 verschoben.


Kurz-URL: qmde.de/122287
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelJon Stewart bekommt Apple-Shownächster Artikel«The Masked Singer»: Geringste Reichweite seit über einem Jahr
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Hal Ketchum im Alter von 67 gestorben
Hal Ketchum starb am Montag, den 23. November 2020. Zuletzt kämpfte er mit einer früh einsetzenden Demenz. Bekannt wurde Ketchum durch Songs wie "S... » mehr

Werbung