Quotencheck

«The Flash»

von

Der Sender ProSieben Maxx strahlte zwischen Mitte Juli und Ende September zehn neue Folgen von «The Flash» aus.

Selbst in der Pandemie-Zeit bekommen die Zuschauer (noch) neue US-Fiction serviert. Der TV-Sender ProSieben Maxx setzte im Hochsommer die US-amerikanische Science-Fiction-Action-Fernsehserie fort, die von Warner Bros. Television, Berlanti Television, DC Entertainment und Bonanza Productions gedreht wurde. Das Format, das ein Spin-Off von «Arrow» ist, wird von Greg Berlanti produziert.

Am 20. Juli 2020 setzte man bei ProSieben Maxx die sechste Staffel fort. Auf dem Montagsprogramm um 20.15 Uhr stand die neunte Episode, die den Namen „Krise der Parallelerden“ trug. Mit 0,17 Millionen Zuschauern kann man zufrieden sein, davon gehörten 0,08 Millionen zu den Umworbenen. Die Fernsehstation konnte sich über einen akzeptablen Marktanteil von 1,3 Prozent Marktanteil freuen.

Mit „Marathon“ sank nur sieben Tage später das Interesse auf 0,10 Millionen Zuschauer. Bei den für die Werbewirtschaft wichtigen Zuschauern ging die Reichweite nur gering auf 0,07 Millionen Zuschauer zurück. Der Marktanteil landete bei unterdurchschnittlichem einem Prozent. „Wunderblume“, die Episode, die am 3. August lief, erzielte 1,1 Prozent Marktanteil. Die Gesamtreichweite stieg auf 0,14 Millionen, bei den jungen Zuschauern fuhr man 0,08 Millionen ein.

Richtig gut lies es für die Episode „Eine Frau namens Sue“, die am 10. August ausgestrahlt wurde. 0,16 Millionen Fernsehzuschauer ab drei Jahren waren dabei, wovon 0,11 Millionen zu den Leuten aus der Zielgruppe gehörten. Die Warner Bros.-Fernsehserie erreichte einen Marktanteil von 1,7 Prozent.

In den darauffolgenden Wochen machte «The Flash» eine wilde Achterbahnfahrt. Während es immer mal wieder bergauf ging, sackten ab und an die Marktanteile ein. Bei den jungen Zuschauern fuhr man bis in den September meist Reichweiten unter 0,10 Millionen Zuschauer ein. Die vorletzte Folge („Freund oder Feind?“) verzeichnete 0,12 Millionen Zuschauern in der Zielgruppe, erreichte aber „nur“ 1,5 Prozent bei den Umworbenen.

„Der Erfolg ist garantiert“, hieß das Staffelfinale, das am 28. September auf Sendung ging, und wie in der Vorwoche 0,18 Millionen Zuschauer holte. In der Zielgruppe wurden 0,11 Millionen Zuschauer ermittelt, der Marktanteil sank auf 1,2 Prozent. Im Durchschnitt erreichten die neuen Episoden 0,14 Millionen Zuschauer und 0,5 Prozent Marktanteil. Mit 0,09 Millionen Umworbenen sicherte sich ProSieben Maxx einen unterdurchschnittlichen Marktanteil von 1,1 Prozent.

Kurz-URL: qmde.de/121660
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelMagentaSport sichert sich weitere Basketball-Spielenächster ArtikelWeitere Aufgaben: Walthelm übernimmt Jobs von Behrends bei NBC Universal
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps


Werbung