Primetime-Check

Freitag, 25. September 2020

von

Wie lief es für das Staffelfinale von «Lego Masters» bei RTL? Inwiefern konnte sich das «Promiboxen» von Sat.1 erholen? Dies und mehr im Primetime-Check ...

Die meisten Zuschauer ab drei Jahren hat das ZDF erreicht mit «Der Kriminalist»: Eine neue Folge der Krimiserie brachte den Mainzern um 20.15 Uhr 4,46 Millionen Zuseher und 15,4 Prozent Marktanteil ein. «SOKO Leipzig» lief anschließend mit 4,14 Millionen Zuschauern und 14,7 Prozent ebenfalls gut. 6,1 sowie 4,9 Prozent Marktanteil gab es bei den 14- bis 49-Jährigen damit zu holen. Das Erste hat einen guten zweiten Platz bei Allen belegt: «Das Leben ist kein Kindergarten» unterhielt dort 4,27 Millionen Zuschauer, 14,8 Prozent Marktanteil kamen somit zustande. Beim jungen Publikum stand eine Quote in Höhe von 9,0 Prozent zu Buche, womit Das Erste gleichauf mit ProSieben lag.

In der werberelevanten Zielgruppe hat sich RTL mit dem Staffelfinale von «Lego Masters» durchgesetzt: 1,07 Millionen Umworbene führten zu 14,6 Prozent Marktanteil. 1,93 Millionen Zuschauer ab drei Jahren wohnten der Lego-Show bei. «Das große Sat.1 Promiboxen» folgt auf Rang zwei mit 0,69 Millionen jungen Zusehern und 10,8 Prozent Marktanteil. Insgesamt 1,46 Millionen Zuseher wollten die Boxkämpfe sehen. «Batman v Superman: Dawn of Justice» hat ProSieben ordentliche 9,0 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe beschert, 0,63 Millionen 14- bis 49-Jährige waren für den Blockbuster zu haben. Auf 1,18 Millionen belief sich die absolute Sehbeteiligung.

Auch RTLZWEI hat gute Werte mit einem Film eingefahren: «xXx 2 – The Next Level» verzeichnete dort schöne 6,6 Prozent bei den Werberelevanten, 0,49 Millionen Umworbene waren mit von der Partie. Insgesamt lag die Reichweite bei 1,22 Millionen und damit sogar noch knapp vor ProSieben. «Love Island» steigerte sich im Anschluss auf 7,2 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen. Bei VOX dauerte es wie gewohnt etwas, bis «Bones – Die Knochenjägerin» an Fahrt aufgenommen hat: Von 4,2 über 5,5 ging es auf schlussendlich 6,8 sowie 7,6 Prozent hinauf in der Zielgruppe. Zwischen 0,72 und 0,93 Millionen lagen die Gesamt-Zuschauerzahlen. Kabel Eins musste mit zwei Folgen «Navy CIS» zunächst 3,8 Prozent Marktanteil hinnehmen, ehe «Navy CIS: New Orleans» auf noch schlechtere 2,9 Prozent stürzte. Eine weitere Episode der Mutterserie kletterte immerhin auf 3,9 Prozent, die Reichweite war am späten Abend jedoch auf 0,55 Millionen gestürzt. In den ersten drei Primetime-Stunden lagen die Sehbeteiligungen bei 0,78, 0,91 sowie 0,79 Millionen.

© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/121619
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelKalkofe punktet bei Tele 5, «Domian Live» bei den jungen Zuschauern gefragtnächster ArtikelLorenzo Patané: „Ein bisschen Sturm muss schon sein“
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps


Werbung