Sportcheck

Wieso aus der DTM die GT Pro wird

von

Die Rennserie hat das Aus nach der laufenden Saison offenbar abgewendet. Das ist auch für Sat.1 gut.

Aus dem Motorenraum einer Rennserie


Sporthighlights der kommenden Woche

  • Donnerstag, 20.45 Uhr: UEFA Super Cup Sevilla - FC Bayern (Sky/DAZN)
  • Freitag, 20.30 Uhr: Bundesliga Hertha BSC - Frankfurt (DAZN)
  • Samstag, 15.30 Uhr: Bundesliga Konferenz (Sky)
  • Samstag, 20.30 Uhr: Handball: Pixum Super Cup: Kiel - Flensburg (Sky Sport News)
  • Sonntag, 13.10 Uhr: Formel 1 Großer Preis von Russland (RTL/Sky)
  • Sonntag, 15.30 Uhr: Bundesliga Hoffenheim - FC Bayern (Sky)
Gute Nachrichten kommen dieser Tage von der Rennserie DTM, also der Deutschen Tourenwagen Masters. Nicht wenige glaubten zuletzt, dass derzeit die eventuell letzte Saison der Rennserie laufen könnte. Nach dem schon angekündigten Ausstieg der Firma Audi wurde zuletzt auch bekannt, dass BMW im kommenden Jahr nicht mehr an den Start gehen wird. Jetzt macht man aus der Not eine Tugend. DTM-Chef Gerhard Berger gab bekannt, dass ab 2021 nicht mehr Werksteams, sondern professionelle Privatteams antreten werden.

Ab dann wird die Rennserie auch einen neuen Namen erhalten; sie heißt dann GT Pro. Berger sprach von einer „perfekten Lösung“. Das technische Regelwerk muss dafür verändert werden, die Kosten für eine Teilnahme sollen aber keinesfalls steigen. Die DTM wird in diesem Jahr – mit meist einstelligen Quoten am Samstag- und Sonntagnachmittag – von Sat.1 übertragen. Laut Berger ist Sat.1 auch für die neue GT Pro der erste Ansprechpartner.

«ran»-Sportchef Rösner äußerte sich am Wochenende bereits zufrieden – es gilt daher als wahrscheinlich, dass die ProSiebenSat.1-Gruppe das Renngeschehen auch über die laufende Saison hinaus begleiten wird.

Slomka wieder bei Sky


Fußballtrainer Mirko Slomka wird in der Fußballsaison 20/21 wieder regelmäßig bei Sky zu sehen sein. Ende der zurückliegenden Saison war Slomka einer der Co-Kommentatoren der prime-Video-Bundesliga-Sendungen an der Seite von Christoph Fetzer. Amazon produziert in dieser Saison nun keine eigenen Bundesliga-Sendungen mehr. Daher ist Slomka nun vermutlich alle zwei Wochen am Freitagabend bei Sky zu sehen: Sky zeigt dann immer um 21 Uhr eine 75 Minuten lange Bundesliga-Vorschau unter dem Namen «Dein Verein». Slomka bildet mit Kult-Fußballer Hans Sarpei ein Duo, das sich mit dem schon vergangene Saison regelmäßig eingesetzten Paar Manuel Baum / Erik Meijer ablösen soll.

Slomka und Sarpei hatten schon am Freitag einen ersten kleinen Einsatz; sie analysierten innerhalb der Sendung den Auftritt des FC Bayern München gegen Schalke 04.

Magenta zeigt Bild100


BILD 100 versammelt am 23. September erneut herausragende Persönlichkeiten aus Sport, Politik, Wirtschaft und Medien. Die Veranstaltung mit spannenden Diskussionspanels wird als Free TV-Angebot von 10.30 bis 12.30 Uhr live bei MagentaSport und #DABEI, dem kostenlosen linearen TV-Kanal bei MagentaTV, ausgestrahlt. Zu den prominenten Talk-Gästen gehören neben DFB-Präsident Fritz Keller, Herbert Hainer, Präsident des FC Bayern München, auch der Zehnkampf-Weltmeister Niklas Kaul.

Gut 100.000 sehen «Sky 90»


Auf neuem Sendeplatz ist am Sonntag der Sky-Fußball-Talk «Sky 90» gestartet. Die Sendung ist nun nicht mehr um 19.55 Uhr zu sehen, sondern schon mittags ab halb zwölf. Zudem zeigt Sky die Show parallel auf Sky Sport Bundesliga im Pay-TV und Sky Sport News im Free-TV. Für Aufmerksamkeit sorgte die erste Folge dieser Saison, weil Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge zu Gast war. Im Free-TV kam man auf rund 100.000 Zuschauer, im Pay-TV kamen nochmals rund 10.000 hinzu.

Wie zu erwarten war, hatte die Sky-Sendung gegen den etablierten Sport1-«Doppelpass» somit keinerlei Chance. Den Sport1-Talk schauten sich ab elf Uhr im Schnitt 830.000 Menschen ab drei Jahren an.

Kurz-URL: qmde.de/121502
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelJoyn+ startet «Frau Jordan stellt gleich» im Novembernächster ArtikelProgrammänderung: sixx schiebt «Pretty Little Liars»-Ableger nach hinten
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps


Werbung