Köpfe

Nur eine Ente: Weber nicht zur Wahl als BR-Intendantin aufgestellt

von

Es wird drei Vorschläge geben, zwei Kandidaten kommen nicht vom Bayerischen Rundfunk. Wer zur Wahl steht.

Der amtierende Intendant des Bayerischen Rundfunk, Ulrich Wilhelm, hatte im Juli 2020 angekündigt, für eine weitere Amtszeit nicht mehr zur Verfügung zu stehen. Somit ist der Posten zum 1. Februar 2021 vakant. Bis zum 15. September konnten nun Vorschläge gemacht werden, wer sich für eine Nachfolgelösung zur Wahl stellt. Vor einigen Wochen berichteten Medien, dass sich WDR-Programmdirektorin Valerie Weber (die einst Programmchefin und Teil der Geschäftsführung von Antenne Bayern war) für die Stelle interessiere. Jetzt steht fest: Sie ist nicht im Rennen.

Stattdessen wollen drei Personen die Intendanz übernehmen. Dr. Albrecht Frenzel, der Verwaltungsdirektor des Bayerischen Rundfunks ist dabei der einzige interne Kandidat. In Frage kommt zudem noch Dr. Christian Vogg, Chief Data Officer und Bereichsleiter Dokumentation und Archive in der Abteilung Digital beim Schweizer Radio und Fernsehen SRF.

Wahlvorschlag Nummer drei ist Dr. Katja Wildermuth, derzeit Programmdirektorin des Mitteldeutschen Rundfunks. Als Termin für die Wahl wurde die Rundfunkratssitzung am 22. Oktober 2020 festgelegt.

Kurz-URL: qmde.de/121444
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Galileo» ordnet Fleisch-Verzicht annächster ArtikelEx-Sky-Chef Schmidt wird Hertha-Boss
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps


Werbung