Quotennews

Sat.1 fährt mit «Criminal Minds» gegen die Wand, sixx mit «Pretty Little Liars»-Ableger

von   |  5 Kommentare

Die nur eine Staffel umfassende Teen-Serie ist weiterhin kein Renner in Deutschland.

Der Münchner Sender Sat.1 hat früh einen Stop eingelegt. An diesem Donnerstag gab es keine frische Ware der Ende August gestarteten US-Krimiserie «Prodigal Son». Der Grund liegt auf der Hand – im ZDF spielte die deutsche Fußballnationalmannschaft vor dem erwartbar großen Publikum. Also schickte Sat.1 ab 20.15 Uhr lieber jede Menge Folgen von «Criminal Minds» als Rerun on air. Die Ergebnisse waren enttäuschend. Die ersten beiden Ausgaben kamen bei den Umworbenen nicht über 3,7 und 3,4 Prozent Marktanteil hinaus. Insgesamt verfehlten die Episoden die Marke von einer Millionen, sie landeten bei rund 850.000 und 800.000 Fans ab drei Jahren. Erst ab 22.10 Uhr wurden die Marktanteile bei den jungen Leuten langsam besser.

Dann stieg die Quote nämlich auf 4,6 Prozent Marktanteil – gezeigt wurde hier eine Episode in Spielfilmlänge, die erst um kurz vor Mitternacht zu Ende war. In den 100 Minuten sicherte sich Sat.1 im Schnitt 625.000 Zusehende ab drei Jahren. Auch sixx erlebte übrigens einen aus Quotensicht sehr tristen Abend. Im Fokus dort: Die in Deutschland recht frische Serie «Pretty Little Liars: The Perfectionists», die aber weiter kein Erfolg ist. Diesmal reichte es ab 21.10 Uhr für gerade einmal 0,07 Millionen Zuschauer ab drei Jahren, bei den Umworbenen standen 0,5 Prozent Marktanteil zu Buche.

Auf genau diesen Wert kam auch das im Juli gestartete neue Vorabend-Format «Betty in New York». Die Telenovela brachte der Senderin ebenfalls nur ein halbes Prozent Marktanteil bei den Werberelevanten ein. Im Gesamtmarkt wurde eine Reichweite in Höhe von nur 0,05 Millionen gemessen.

© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/121136
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Spiderman»: Silk soll eigene Serie erhaltennächster ArtikelMinus zwei Prozentpunkte: Abwärts für «Love Island»
Es gibt 5 Kommentare zum Artikel
Sentinel2003
04.09.2020 08:46 Uhr 1
Ist das Gleiche, was RTL mit "Bones" und "CSI" macht: Wdhlg, in Dauerschleife!!! :relieved: :grimacing:
Torsten.Schaub
04.09.2020 16:32 Uhr 2
Ja Sentinel, das hat sich mittlerweile bei den privaten Sendern so festgesetzt, jeder macht das. Daran erkennt man die Ideenlosigkeit. Ich als "Serienjunkie" schaue viele, sehr gute Serien über die Woche wovon keine einzige im Free-TV läuft und die sehr Erfolgreich bei den Steamingsendern laufen. Da ist das Angebot so reichhaltig das man das Free-TV in Sachen Serien und Filme garnicht mehr braucht.
Sentinel2003
04.09.2020 18:59 Uhr 3
Da fibt es aber einen kleinen Unterschied: Sat 1 zeigt zwar "CM" in Dauerschleife, kauft aber weiterhin regelmässig neue US - Serien dazu, was die RTL Gruppe fast gar nicht mehr macht! :relieved:
Flapwazzle
04.09.2020 19:58 Uhr 4
RTL glaubt ja an seine Reality-formate..

. Obwohl das alles andere als reales Leben ist. Sollen die mal machen: die Marktführerschaft geht dem Ende entgegen. Ich finde es eh schon krass, dass TVNOW nicht Burn Notice anbietet, obwohl bei NITRO die finale 7. Staffel läuft. Dafür hiefen sie die nächste Datingshow ins Sortiment... Sollen die mal machen... :upside_down_face: :relaxed: :*
Flapwazzle
04.09.2020 20:02 Uhr 5
Ergänzung:



Ich habe mich am letzten Wochenende tatsächlich mal etwas mit dem Angebot von TVNOW auseinandergesetzt, da mir 4 Monote für 10 EUR angeboten wurden. Außer Balko war nichts relevantes dabei... ja, erstaunlich... aber ich liebe Balko :grin:

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps


Werbung