Quotennews

Rückkehr des Anwältinnenduos im Ersten: «Dennstein & Schwarz» mit mauen Werten

von

Rund zwei Jahre hat sich Das Erste Zeit gelassen mit neuen Folgen von «Dennstein & Schwarz», das Comeback ist aus Quotensicht nun unspektakulär verlaufen.

Zum Vergleich: Quoten des ersten «Dennstein & Schwarz»-Films im Mai 2018

  • ab 3 J.: 3,37 Mio. / 13,5 %
  • 14-49 J.: 0,44 Mio. / 6,3 %
Etwas mehr als zwei Jahre hat die Fortsetzung der «Dennstein & Schwarz» auf sich warten lassen, diesen Freitag gab es den zweiten Teil der ARD-Filmreihe mit den titelgebenden Anwältinnen. Die Rückkehr verlief aus Quotensicht eher verhalten: 3,02 Millionen Zuschauer ab drei Jahren waren um 20.15 Uhr dabei, 12,3 Prozent Marktanteil resultierten daraus. Der erste Film hatte 2018 ein bisschen mehr Erfolg (siehe Infobox) – auch bei den 14- bis 49-Jährigen, wo diesmal nur 0,30 Millionen Zuseher und 4,9 Prozent Marktanteil auf dem Zettel standen.

Enttäuschend sind die Zahlen umso mehr, wenn man bedenkt, dass Das Erste vom ZDF mit Krimi-Wiederholungen geschlagen wurde: «Der Staatsanwalt» (4,71 Millionen) und «SOKO Leipzig» (4,12 Millionen) unterhielten je deutlich über vier Millionen Zuschauer, bei zuerst 19,4 und dann 16,7 Prozent lagen die damit verbundenen Gesamtquoten.

Nach wie vor schwer tut sich im ZDF am späten Abend «Deutscher» als «heute-show»-Vertretung: Nach dem Start mit 7,3 und 5,9 Prozent waren nun lediglich 6,0 sowie 5,1 Prozent drin. 1,15 Millionen Menschen sahen die dritte Episode, 0,78 Millionen die vierte.

In der tiefen Nacht gegen 0.55 Uhr startete dann die mittlerweile dritte Staffel von «Better Call Saul» mit erwartungsgemäß miserablen 2,8 und 3,2 Prozent Marktanteil bei 180.000 und 130.000 Gesamtzuschauern – nach wie vor ist völlig unklar, warum das ZDF es mit dem hochgelobten «Breaking-Bad»-Prequel nicht auf einem besseren Sendeplatz probiert. Zumal der öffentlich-rechtliche Sender auch keine On-Demand-Rechte hiervon besitzt und die Free-TV-Premieren somit einfach nur verheizt.

© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/119403
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Guinness World Records» verschlechtern sich sogar noch bei Sat.1nächster ArtikelPrimetime-Check: Freitag, 26. Juni 2020
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

Gewinnspiel: «Der einzig wahre Ivan»

Anlässlich des Disney+-Starts von «Der einzig wahre Ivan» verlosen wir zwei Mal die Buchvorlage. » mehr


Surftipps

CMA Awards 2020 - Die Nominierten
Die Country Music Association hat die Nominierten für die CMA Awards 2020 bekanntgegeben. Dieses Jahr ist alles etwas anders und das trifft auch au... » mehr

Werbung