US-Quoten

Trotz Minus kein Vorbeikommen an ABCs Gameshows

von

NBC, FOX und The CW boten weiter nur Reruns an, bei CBS gab es einen alten Schinken aus den 70ern. So machten am Ende wieder die Shows von ACB das Rennen.

Ganz so gut wie an Pfingsten stand das Sontagabendprogramm von ABC nicht mehr da. Gegen die schwache Konkurrenz reichten allerdings auch leicht schwächere Zahlen, um sich an die Spitze zu setzen. Statt mit 1,0 Prozent Rating war «Celebrity Family Feud» dieses Mal mit 0,9 Prozent bei den 18- bis 49-Jährigen das Maß aller Dinge. Mit insgesamt 5,74 Millionen Zuschauern hielt sich die Show deutlich besser als ihre Nachfolger am Abend. Denn «Press Your Luck» und «Match Game» kamen im Anschluss nur noch auf 0,6 und 0,5 Prozent in der klassischen Zielgruppe. Immer noch gute Werte, aber klar schlechter als 1,0 und 0,9 Prozent aus der Vorwoche. Die Gesamtreichweite sank indes auf 3,90 und später 3,26 Millionen Zuseher. Bei den «Sunday Night Movies» von CBS gab es am Sonntag den Klassiker «Grease Sing-Along» zu sehen. Insgesamt schalteten über den Abend hinweg 3,92 Millionen Interessierte ein. Das Zielgruppen-Rating betrug 0,5 Prozent. «60 Minutes» kam in Überlänge zuvor nur auf 0,4 Prozent, aber zugleich immerhin auf 6,49 Millionen Zuschauer insgesamt.

Bei NBC standen erneut nur Wiederholungen von «The Titan Games» und «America’s Got Talent» im Programm. Erstere begeisterten nur 1,45 Millionen Zuschauer und generierten maue 0,3 Prozent bei den klassisch Umworbenen. «AGT» verbesserte das Rating immerhin auf 0,4 und später sogar 0,5 Prozent. Die Reichweite stieg auf 2,34 Millionen. Während die Reruns von NBC sich noch ganz gut schlugen, erlebten die Serien-Wiederholungen bei FOX einen schwarzen Tag. Keine Einzige der Animationsserien kam auf über eine Million Zuschauer. «Bless the Harts» ergatterte nur katastrophale 0,2 Prozent Rating beim werberelevanten Publikum, für «Simpsons», «Bob’s Burgers» und «Family Guy» wurden immerhin 0,3 Prozent ermittelt.

The CW verbuchte mit alten Folgen von «DC’s Stargirl» und «Supergirl» nur 0,1 Prozent bei den 18- bis 49-Jährigen. Die Reichweiten fiel mit 0,40 und 0,32 Millionen sehr bescheiden aus.

Kurz-URL: qmde.de/118941
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«CashDay» bei ProSieben: Und dafür mussten «Die Simpsons» weg?nächster ArtikelAnnikazion – Aufstrebende Unterhaltungs-YouTuberin aus Deutschland
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

Gewinnspiel: «Artemis Fowl»

Anlässlich des deutschen Disney+-Starts von «Artemis Fowl» verlost Quotenmeter.de zwei Fanpakete. » mehr


Surftipps

Martin Perkmann, Andreas Cisek & Chris Kaufmann veröffentlichen Song Sterne
Andreas Cisek, Martin Perkmann & Chris Kaufmann veröffentlichen Nachfolgesong "Sterne". Mit "Sterne" erscheint heute der zweite Song aus der gemein... » mehr

Werbung