Schwerpunkt

Magenta-Lockangebot: So geht der Tarifwechsel für Disney+-Frühbucher

von   |  1 Kommentar

Innerhalb weniger Wochen wurden verschiedene Disney+-Sonderangebote kommuniziert. Wir erklären, wie ihr bei Interesse vom Disney+-Lockangebot zum Telekom-Deal wechselt.

Die Angebote
Ende Februar hat in Deutschland die Vorbestellphase für den am 24. März 2020 startenden Streamingdienst Disney+ begonnen. Disney verkündete zugleich ein Frühbucher-Lockangebot: Wer bis zum 23. März 2020 ein Jahresabo abschließt, zahlt dafür einmalig nur 59,99 Euro statt, wie ab dem 24. März 2020, 69,99 Euro für zwölf Monate Disney+. Ein Monatsabo kostet wiederum 6,99 Euro.

Am 12. März 2020 verkündeten Disney+ und die Telekom jedoch eine exklusive Partnerschaft: Wer einen Telekom-Laufzeitvertrag hat, kann sich ein Disney+-Abo dazu buchen. Die ersten sechs Monate sind kostenlos, ab dem siebten Monat zahlt man dann bloß fünf Euro im Monat zusätzlich zu seinem sonstigen Telekom-Vertrag.

Kurzum: Ein Disney+-Jahresabo ist günstiger, als sich zwölf Monate lang das Monatsabo zu sichern. Ein Frühbucher-Disney+-Jahresabo ist jedoch günstiger als ein reguläres Disney+-Jahresabo. Doch über die Telekom kann man noch mehr Geld sparen.

Das Problem: Der Tarifwechsel
Was aber machen nun Film- und Serienfans, die sich vor Bekanntgabe des Disney+/Telekom-Deals schon ein Disney+-Jahresabo gesichert haben? Müssen sie nun mit dem schwächeren Rabatt vorlieb nehmen? Nein – doch der Tarifwechsel ist etwas komplizierter, als man denken sollte.

Die Telekom-Hilfeseite verkündete nach Bekanntgabe des Deals zu diesem Problem Folgendes: "Sie können Ihr bestehendes Disney+ Konto behalten. Sobald Sie sich für die 'Telekom Disney+ Option' bei der Deutschen Telekom registrieren und dabei die identische Email-Adresse Ihres Disney+ Kontos verwenden, wird Disney Ihr bestehendes Abo pausieren und erst fortsetzen, sobald die Telekom Disney+ Option bei der Telekom endet." Diese Angabe ist für Jahresabo-Frühbucher jedoch irrelevant, sondern wird erst nach Disney+-Start für VOD-Nutzende an Bedeutung gewinnen. Wer etwa im Mai ein Disney+-Abo abschließt und im Laufe des Monats überlegt zum Telekom-Deal zu wechseln, kommt so ohne größere Umstände an den neuen Tarif.

Einige Tage später ergänzte die Telekom ihre Informationen um folgende Angabe für Disney+-Jahresabo-Inhabende: "Verfügen Sie bereits über ein Disney+ Jahresabonnement, wird Disney Ihr bestehendes Abo pausieren und erst fortsetzen, sobald die Laufzeit Ihres Abos bei der Deutschen Telekom endet." Doch sowohl der Telekom-Kundendienst als auch der Disney+-Kundendienst empfehlen eine andere Vorgehensweise, wenn man sich einen Frühbucher-Rabatt gesichert hat – denn der Frühbucherrabatt gilt nur bis zum 23. März 2020. Wer nun also glaubt, sich ein Disney+-Frühbucherabo sichern zu können, dann den Telekom-Deal zu schnappen und halt irgendwann, wenn die Disney+/Telekom-Kooperation endet auf sein schon jetzt bezahltes, vergünstigtes Jahresabo zurückgreifen zu können, irrt.

Was stattdessen zu tun ist
Quotenmeter.de hat nun mehrmals sowohl bei Disney als auch bei der Telekom nachgebohrt, wie Disney+-Jahresabo-Frühbuchende vorzugehen haben, sollten sie zum Telekom-Tarif wechseln wollen. Wir haben diesbezüglich jedes Mal eine einstimmige Antwort erhalten, die der Telekom-Hilfeseite widerspricht: Wer schon den Disney+-Frühbucherrabatt hat, muss dieses Abo kündigen und anschließend ein neues Disney+-Abo über die Telekom-Option buchen.

Da Disney+ noch nicht gestartet ist, gibt es aktuell jedoch keine bequeme Möglichkeit, um zu kündigen. Weder via Mail noch über die Disney+-Webseite sind bereits die logistischen Wege für eine Kündigung zu erreichen. Daher muss man über die Disney+-Hilfeseite den Hilfe-Chat kontaktieren. Der ist aber sehr unkompliziert: Wer seinen Namen und seine Mailadresse angibt, über die man das Abo abgeschlossen hat, kann einfach schreiben, dass man zu einem günstigeren Tarif wechseln und daher sein Abo beenden möchte. Wir können bestätigen, dass dies bisher reibungslos und ohne Widerrede akzeptiert wird.

Innerhalb weniger Minuten erhält man eine Standard-Mail, dass das Jahresabo 2021 automatisch beendet wird – davon muss man sich nicht irritieren lassen, da dies die automatisierte Rückmail ist und Disney offenbar noch keine auf die aktuelle, besondere Situation angepasste, automatisierte Mail erstellt hat. Fünf bis zehn Werktage später erhält man eine erneute, konkrete Kündigungsmail sowie seinen bereits gezahlten Betrag zurück.

Mehr zum Thema... Disney TV-Sender Disney+ Telekom
Kurz-URL: qmde.de/116712
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«The Conners» und Ellen legen mächtig zu: Starker Abend für ABC und NBCnächster ArtikelDreh-Stopps und Unterhaltungs-Versorgung: Ist eine Balance zwischen Sicherheit und Zerstreuung möglich?
Es gibt 1 Kommentar zum Artikel
8149
19.03.2020 20:22 Uhr 1
Oh, das 15€ payback.de-Angebot wurde vergessen. ;D

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Joe Diffie an Corona-Virus Infektion verstorben
Country-Sänger Joe Diffie ist im Alter von 61 Jahren verstorben. Am Sonntag, den 29. März 2020, verstarb das Grand Ole Opry Mitglied Joe Diffie im ... » mehr

Werbung