Quotennews

Corona-Virus: Informationsbedürfnis weiter sehr hoch

von   |  4 Kommentare

Mehr als fünf Millionen Zuschauer erreichte Das Erste am Freitag mit einem weiteren «ARD extra» zum Thema. Auch das ZDF punktete mit seiner Sondersendung. Tagessieger wurde jedoch trotzdem ein Krimi.

Zahlreiche Sondersendungen fanden auch am Freitag den Weg ins Programm deutscher TV-Sender. Die erfolgreichste hatte dabei Das Erste zu bieten: Ein «ARD extra» mit dem Titel „Schulen zu, Kitas dicht“ hatte zur besten Sendezeit insgesamt 5,01 Millionen Zuschauer, 15,1 Prozent Marktanteil resultierten daraus. Die «Tagesschau» haben davor schon 5,10 Millionen Menschen gesehen.

Mit 1,49 Millionen 14- bis 49-jährigen Zuschauern war die Spezialsendung vom Ersten um 20.15 Uhr der stärkste Verfolger von «Let’s Dance». 16,0 Prozent Marktanteil standen zu Buche. Das ZDF sendete um 19.35 Uhr das «ZDF spezial: Coronavirus in Deutschland – Die große Unsicherheit». 4,49 Millionen Zuschauer informierten sich im Zweiten, 14,9 Prozent Marktanteil hatte das zur Folge. Mit 9,0 Prozent Marktanteil lief es auch bei den Jüngeren gut.

Bei den Werberelevanten funktionierte «RTL Aktuell Spezial: Corona-Krise in Deutschland» am besten, satte 20,3 Prozent Marktanteil standen dafür ab 18.45 Uhr auf dem Konto. 3,81 Millionen Zuschauer waren zugegen. Weitere Kurznachrichten abseits des Coronavirus brachten es anschließend dann noch auf 16,7 Prozent. «GZSZ» profitierte vom starken Vorlauf und hatte mit 3,11 Millionen Zuschauern die beste Reichweite seit Ende Januar vorzuweisen. 16,5 Prozent Marktanteil holte die Daily-Soap bei den Umworbenen.

Tagessieger bei den Älteren wurde aber was ganz anderes als Corona: Die ZDF-Krimiserie «Der Staatsanwalt» verfolgten 5,64 Millionen Menschen, 17,1 Prozent Marktanteil sprangen damit heraus. «Praxis mit Meerblick – Sehnsucht» hatte im Ersten 4,50 Millionen Zuschauer und 14,3 Prozent vorzuweisen, die Reihe landete somit auf Platz drei beim Gesamtpublikum – denn ganz knapp schob sich RTL mit «Let’s Dance» auf Platz zwei angesichts von 4,51 Millionen Zusehern. Im ZDF drehte am späten Abend die «heute-show» auf, bei der die Gags ebenfalls vor leeren Rängen vorgetragen wurden: 4,58 Millionen Zuschauer waren mit von der Partie, besser lief es für die Nachrichtensatire zuletzt im September 2018.

© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/116698
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Let’s Dance» verliert keinen einzigen Zuschauernächster ArtikelSerien-Flop: «Blood & Treasure» auch zum Abschied schwach
Es gibt 4 Kommentare zum Artikel
second-k
14.03.2020 11:24 Uhr 1


September 2018.
DanielSallhoff
14.03.2020 17:06 Uhr 2
Stimmt. Habs korrigiert. Danke!
second-k
14.03.2020 22:26 Uhr 3
Top, danke!
Andelko
16.03.2020 13:37 Uhr 4
n-tv wird so komisch es klingt der Gewinner von Corona sein. Die Quoten gehen seit Tagen durch die Decke. Vor allem im Vergleich zu WELT und Phoenix.

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Als Garth Brooks einen neuen Rekord mit Double Live aufstellte
"Double Live" von Garth Brooks ist das erfolgreichste Live-Album in der Musikgeschichte der Vereinigten Staaten. Garth Brooks, der Country-Supersta... » mehr

Werbung