Primetime-Check

Montag, 27. Januar 2020

von   |  1 Kommentar

Wie schlug sich «Undercover Boss» bei RTL? Punktete bei ProSieben die «The Big Bang Theory»-Überdosis?

Für das ZDF war der Start der sechsteiligen Miniserie «Die verlorene Tochter» ein voller Erfolg. 5,36 und 5,44 Millionen Menschen verfolgten die ersten beiden Episoden am Montag um 20.15 Uhr, die Marktanteile lagen bei tollen 17,3 und 17,9 Prozent. Bei den Umworbenen standen 7,9 und 8,6 Prozent auf der Uhr. Das «heute-journal» verbuchte im Anschluss 3,63 Millionen Zuschauer, die «Die Kinder von Windermere» auf 2,23 Millionen Zuschauer kamen. Die Marktanteile sanken auf passable 13,6 und 12,3 Prozent, bei den 14- bis 49-Jährigen sicherte sich der Mainzer Sender 6,4 und 5,4 Prozent.

«Undercover Boss» brachte RTL 3,08 Millionen Zuschauer und somit den fünften Platz aller Primetime-Sendungen. In der Zielgruppe fuhr man mit 1,36 Millionen Zuschauern die Pole Position ein. Der Marktanteil lag bei tollen 16,7 Prozent. Mit «Extra» sicherte sich die Kölner Fernsehstation 2,42 Millionen Zuschauer ab drei Jahren sowie 17,9 Prozent bei den Umworbenen. Eine gute Figur machte auch die Dokumentation «Unsere Erde aus dem All». 4,44 Millionen verfolgten Das Erste, bei den jungen Menschen sorgte man für 0,95 Millionen Zuseher und 11,3 Prozent Marktanteil. Mit «Hart aber fair» und den «Tagesthemen» sank das Interesse auf 2,98 und 2,04 Millionen Zuschauer, die Marktanteile gaben auf 10,4 und 9,3 Prozent nach. Bei den 14- bis 49-Jährigen musste sich die blaue Eins mit 6,3 und 6,5 Prozent zufrieden geben.

«No Body ist perfect» wird für Sat.1 zum Totalausfall. Lediglich 0,88 Millionen Menschen schalteten ein, bei den Umworbenen standen schlechte 0,39 Millionen Zuschauer auf der Uhr. Mit «Akte» verringerte man die Reichweite beim Gesamtpublikum auf 0,51 Millionen, in der Zielgruppe ging es von 4,7 auf 4,0 Prozent Marktanteil. Deutlich besser lief bei RTLZWEI «Promis auf Hartz IV» mit 0,84 Millionen Zuschauern. Der Grünwalder Sender sicherte sich überdurchschnittliche 6,3 Prozent Marktanteil. Mit «Die Wollnys» fuhr man im Anschluss nur noch 4,4 Prozent Marktanteil ein.

Vier Stunden «Goodbye Deutschland! Die Auswanderer» sendete VOX am Montag. 1,15 Millionen Zuschauer schalteten im Schnitt ein und sorgten für 7,6 Prozent in der Zielgruppe. Kabel Eins wiederholte die Spielfilme «Eraser» und «Blitz», die 1,59 und 1,04 Millionen Zuschauer anlockten. Bei den Umworbenen verbuchten die Produktionen 6,1 und 5,1 Prozent Marktanteil. Zwei Folgen von «Young Sheldon» sorgten für 1,39 und 1,28 Millionen Zuschauer, da 0,99 und 0,98 Millionen zwischen 14 und 49 Jahre alt waren, sicherte sich ProSieben die Primetime-Plätze zwei und drei. Mit 11,9 und 11,3 Prozent Marktanteil kann man durchaus zufrieden sein. Zwischen 21.15 und 23.10 Uhr strahlte der Sender vier «The Big Bang Theory»-Reruns aus, die auf 0,92 bis 1,05 Millionen Zuschauer kamen. Bei den Umworbenen verbuchte man Marktanteile zwischen 9,4 und 13,3 Prozent Marktanteil.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/115388
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«No Body is Perfect» bleibt weiter am Bodennächster Artikel«Unsere Erde aus dem All» sorgt für gute Quoten beim Ersten
Es gibt 1 Kommentar zum Artikel
second-k
28.01.2020 12:22 Uhr 1
Und ZDFneo hat gestern gleich mit zwei Barnaby-Folgen die 2-Millionen-Marke übersprungen, wobei der Marktanteil von 9,8% für die spätere Folge vermutlich den dritthöchsten Marktanteil der Sendergeschichte bedeutet.

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Linda Feller Videodreh wird zum Freundestreff
Freunde drehen mit Linda Feller das Musikvideo zur Single "Ab Jetzt". In diesem Jahr feiert Linda Feller 35-jähriges Jubiläum, und die Vorbereitung... » mehr

Werbung