Primetime-Check

Dienstag, 10. Dezember 2019

von

Wie schlugen sich die Serien im Ersten? Punktete «Navy CIS» in Sat.1?

Das Erste sicherte sich mit «Tierärztin Dr. Mertens» und «In aller Freundschaft» die Pole Position. 4,66 und 5,08 Millionen Zuschauer wurden ermittelt, die Marktanteile lagen bei 15,4 und 17,2 Prozent. Bei den 14- bis 49-Jährigen verbuchte die blaue Eins 0,58 und 0,60 Millionen, die Marktanteile beliefen sich auf mittelmäßige 6,3 und 6,7 Prozent. Im Anschluss kamen «Report München» und die «Tagesthemen» auf 2,71 sowie 1,94 Millionen Zuseher, die Marktanteile rutschten auf 10,3 und 8,7 Prozent, bei den jungen Menschen musste man sich mit 4,4 und 5,3 Prozent Marktanteil zufrieden geben.

Das ZDF startete mit «ZDFzeit: Wo leben Familien am besten» und «Frontal 21» schwach in den Dienstagabend. Lediglich 1,84 und 1,93 Millionen Zuschauer schalteten bis 21.45 Uhr ein, die Marktanteile enttäuschten mit 6,1 und 6,5 Prozent. Beim jungen Publikum kamen die Produktionen auf 5,6 und 5,2 Prozent. Mit dem «heute-journal» stieg das Interesse auf 3,32 Millionen Zuschauer, die Marktanteile wuchsen auf 12,5 Prozent bei allen sowie 6,1 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen. Mit «Die Anstalt» generierte der Mainzer Sender noch 2,25 Millionen Zuschauer und elf Prozent, beim jungen Publikum standen 5,3 Prozent auf der Uhr.

«Bachelor in Paradise» sorgte für 1,40 Millionen Zuschauer, wovon 0,87 Millionen zu den Umworbenen gehörten. Zwar holte man den zweiten Platz in der Primetime, dennoch musste man sich mit nur 9,8 Prozent zufrieden geben. «Bauer sucht Frau – Die schönsten Hochzeiten des Jahres» holte danach noch 8,1 Prozent. Die Gesamtreichweite stürzte auf 1,09 Millionen Zuschauer ab. ProSieben schickte «Galileo Big Pictures» auf Sendung, das auf 1,19 Millionen Zuschauer kam. In der Zielgruppe sorgten 0,84 Millionen Zuschauer (3. Platz in der Primetime) für lediglich 9,5 Prozent. «Uncovered» sorgte danach noch für 9,4 Prozent Marktanteil.

2,63 Millionen Zuschauer entschieden sich für «Navy CIS», das Staffelfinale sorgte in Sat.1 für 1,06 Millionen Umworbene. Der Marktanteil lag bei tollen 11,6 Prozent. Mit «Navy CIS: L.A.» verbuchte man im Anschluss 9,1 Prozent, ehe «Hawaii Five-0» auf 7,6 Prozent Marktanteil kam. Die Gesamtreichweiten beliefen sich auf 2,18 und 1,31 Millionen Zuschauer. Unterdessen überzeugte RTLZWEI mit «Armes Deutschland – Deine Kinder» und «Hartz und Herzlich – Das Winzer Viertel von Pirmasens», die beiden Produktionen fuhren 8,0 und 8,2 Prozent Marktanteil ein. Die Sozial-Dokus erreichten 1,23 und 0,83 Millionen Zuschauer.

Kabel Eins setzte auf die Filme «E-Mail für Dich» und «Ghost – Nachricht von Sam», die auf 8,0 und 7,8 Prozent Marktanteil kamen. Insgesamt entschieden sich 1,44 und 0,74 Millionen Zuschauer für die Klassiker. «Herrlich ehrlich – kennst du dein Kind?» enttäuschte bei VOX mit 4,9 und 5,8 Prozent. Die Gesamtreichweiten lagen bei 0,86 und 0,83 Millionen Zuschauer. Mit «Die wunderbare Welt der Kinder – Wir sind 5!» fuhr man letztlich nur 4,7 Prozent Marktanteil ein.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/114308
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelProSiebens informativer Dienstagabend bleibt auf vorzeigbarem Quotenniveaunächster Artikel«Charmed» macht sixx glücklich
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Joe Diffie an Corona-Virus Infektion verstorben
Country-Sänger Joe Diffie ist im Alter von 61 Jahren verstorben. Am Sonntag, den 29. März 2020, verstarb das Grand Ole Opry Mitglied Joe Diffie im ... » mehr

Werbung