Vermischtes

Redseven Entertainment eröffnet neuen Standort in Berlin

von

Nach München und Köln ist dies bereits das dritte Büro für Redseven Entertainment in Deutschland.

Ich kenne Jobst und Christiane schon seit vielen Jahren und über zahlreiche gemeinsame Projekte. Ich finde es großartig, dieser Zusammenarbeit nun mit dem Aufbau von Redseven Berlin ein neues Kapitel hinzuzufügen. Hier an der Spree gibt es so viele innovative und kreative TV-Macher, mit denen wir jetzt viel besser und direkter zusammenarbeiten können. Es ist eine einzigartige Chance für mich, diesen Standort mit aufzubauen und Redseven nun auch in der Hauptstadt zu einer festen Produktionsgröße zu machen.
Benedikt Nordmann, Executive Producer Redseven Entertainment Berlin
Das Produktionsunternehmen Red Seven Entertainment expandiert: Nunmehr ist es auch mit einem Standort in der deutschen Hauptstadt vertreten. Der Standort soll inhaltlich breit aufgestellt werden, vor allem soll er sich auf die Entwicklung und Produktion von Formaten für TV und Digital fokussieren sowie die Aktivitäten im Bereich Corporate TV weiter vorantreiben. Die Leitung des Büros übernimmt Benedikt Nordmann, der an der Entstehung von Formaten wie «jerks» beteiligt war. Eines der ersten Projekte des Berliner Büros ist die Produktion des International Music Awards, der vom Axel Springer Media House Berlin und dem Rolling Stone Deutschland ins Leben gerufen wurde und der sich als Echo-Ersatz positioniert. Gewürdigt werden Musikstars, die Diversität, Demokratieverständnis und Nachhaltigkeit fördern. Die erste Verleihung des IMA findet am 22. November 2019 in der Berliner Verti Music Hall statt und wird als Livestream im Netz übertragen.

Jobst Benthues, Vorsitzender der Geschäftsführung Redseven Entertainment, erläutert den Schritt: "Mit dem Büro in Berlin bekommen wir Zugang zu neuen Ideen und Netzwerken innerhalb der Berliner Kreativszene und können uns dort gleichzeitig als idealer Partner für alle Anbieter von Bewegtbild etablieren. Damit stellen wir uns noch breiter und flexibler auf – und das nicht nur räumlich, sondern vor allem inhaltlich."

Benthues führt weiter aus: "Die Kollegen konzentrieren sich neben unseren gewohnt hochwertigen Entertainment-, Docutainment- und Factual-Inhalten auch auf digitalen Content und bauen unsere Aktivitäten im Corporate-TV-Bereich weiter aus. Mit der Produktion des International Music Awards haben wir für Berlin bereits ein erstes digitales Projekt gewonnen."

Mehr zum Thema... jerks
Kurz-URL: qmde.de/112381
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelWieder in Staffelform: RTL setzt «Nachtschwestern» mit Neuzugängen fortnächster ArtikelDie Kritiker: «Flucht durchs Höllental»
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Kane Brown Konzert 2020 in Berlin
Kane Brown kündigt erste Welttournee für 2020 an und ist auch zum ersten Mal live in Deutschland. Der Mehrfach-Platin und dreifache AMA-Gewinner Ka... » mehr

Werbung