TV-News

UFA Show & Factual geht auf Arktis-Expedition

von

Mit der Reportage «Arctic Drift» begleitet die Produktionsschmiede die bis dato größte Arktis-Expedition der Geschichte.

Bei solch einem wegweisenden Ereignis hautnah und als einziges Kamera-Team dabei sein zu können – das ist der Traum eines jeden Dokumentarfilmers. Wir werden an Orten drehen, an denen noch nie jemand zuvor gewesen ist. Die Expedition, die seit Jahren bis ins kleinste Detail geplant wird, ist und bleibt auch ein Abenteuer, das viele Unwägbarkeiten für Mensch und Technik bereithält.
Philipp Grieß, Producer bei UFA Show & Factual:
Heute, am 20. September, ist es losgegangen: Das Alfred-Wegener-Institut verantwortet derzeit die größte Expedition durch die Arktis, die die Forschung bislang gewagt hat. Während also in aller Welt dafür gestreikt wird, den Klimawandel rechtzeitig in Griff zu kriegen, ehe er dauerhafte, gravierende Schäden für die Menschheit hat, macht sich der deutsche Eisbrecher Polarstern im Rahmen der MOSAiC-Expedition auf den Weg in die Arktis und driftet für ein Jahr eingefroren im Eis durch die Eiswüste des Nordpols. Die Aufgabe lautet, Daten über den Ozean, das Eis und die Atmosphäre zu sammeln. Die Hoffnung dahinter: Den Klimawandel verstehen. UFA Show & Factual begleitet diese Expedition exklusiv, um daraus eine High-End-Doku zu machen. «Arctic Drift» entsteht für die ARD und soll Ende 2020 zu sehen sein. UFA Show & Factual arbeitet dafür mit dem rbb zusammen.

Philipp Grieß, Producer bei UFA Show & Factual, erklärt, weshalb diese Expedition so schwierig ist: "Die extremen Temperaturen von bis zu -40 Grad Celsius, die Dunkelheit in der Polarnacht, umherstreifende Polarbären und die unkalkulierbare Eissituation, auf der wir arbeiten. Für unsere Teams, die die gesamte Expedition begleiten, wird es damit zu einer ganz besonderen Herausforderung."

Das erklärte Ziel des Unterfangens: "Mit der umfassenden Dokumentation der MOSAiC-Expedition wollen wir helfen, das Bewusstsein für die zentrale Herausforderung unserer Zeit – den Klimawandel – zu schärfen", so Grieß. Ute Biernat, Geschäftsführerin der UFA Show & Factual, ergänzt: "Die MOSAiC- Expedition ist ein Jahrhundertereignis und es ist toll, dass wir dieses zukunftweisende Projekt in seinem ganzen Umfang dokumentieren können. Ein Jahr lang begleiten unsere Dokumentarfilmer die Wissenschaftler, ihre Forschungen und das Geschehen an Bord der Polarstern."

Mehr zum Thema... Arctic Drift TV-Sender rbb
Kurz-URL: qmde.de/112343
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelFußball wird magentafarben: EM 2024 geht wohl an die Telekomnächster Artikel«Survivor»: Geht so Reality?
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Midland im März 2020 live zurück in Deutschland
Das US-Country-Trio Midland gibt im März 2020 erneut Konzerte in Deutschland Nach ihrem Deutschland-Debüt am 6. März 2018 in Berlin komm Midland, p... » mehr

Werbung