US-Fernsehen

Netflix: «The Cheastnut Man» startet, «The Upshaws» kommt

von

Außerdem: Unterschreibt Christian Serratos bei Netflix?

Das kalifornische Unternehmen Netflix kündigte seine zweite dänische Originalserie namens «The Chestnut Man» an. Das Format basiert auf einem Polizeithriller von Autor Søren Sveistrup. Das Unternehmen wird sich mit Sveistrup's SAM Productions zusammenschließen, einer Studiocanal-Tochterfirma, um die Adaption herzustellen.

Die sechsteilige, 50-minütige Serie ist für Netflix ein weiterer Vorstoß in den skandinavischen Markt. Im vergangenen Jahr produzierte man das erste dänische Original, welches den Titel «The Rain» trug. Bei dem neuen Projekt arbeitet man mit dem Schöpfer von «The Killing», Søren Sveistrup, zusammen.

Außerdem befindet sich das Unternehmen in Verhandlungen mit «The Walking Dead»-Star Christian Serratos. Dieser soll in einer kommenden Netflix-Serie mitspielen, die auf dem Leben des Tejano-Musikstars Selena Quintanilla basiert. Die Serie wurde im Dezember 2018 angekündigt.

Schon in trockenen Tüchern ist die Verpflichtung von Wanda Sykes und Mike Epps, die zum Streaminggiganten gehen werden. Das Unternehmen bestellte die Multi-Camera-Serie «The Upshaws», die sich um eine afro-amerikanische Arbeiterfamilie in Indiana dreht. Sykes wird als ausführender Produzent, Co-Showrunner und Hauptdarsteller tätig sein, Regina Hicks ist als Showrunnerin und ausführende Produzentin tätig. Epps wird zusammen mit Page Hurwitz, Dan Spilo und Niles Kirchner die Regie übernehmen.

Kurz-URL: qmde.de/111586
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelZufrieden: «Succession» geht weiternächster ArtikelMayim Bialik geht zu Warner Bros.
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Lady A. Rechtsstreit vor Gericht
Der Namensrechtsstreit um Lady A. wird nun vor einem US Gericht ausgetragen. Der Streit und die Namensrechte von Lady A. hat die nächste Eskalation... » mehr

Werbung