US-Quoten

«CMA Fest» unter Vorjahresniveau, aber bei den Älteren gefragt

von

Ohne den Schlagabtausch mit «Celebrity Family Freud» tat sich «Big Brother» zwar etwas leichter. Dennoch hatte das «CMA Fest» bei ABC trotz sinkenden Quoten noch immer die höchste Reichweite des Abends.

US-Quotenübersicht

  • ABC: 4,60 Mio. (4%)
  • CBS: 4,11 Mio. (3%)
  • NBC: 2,30 Mio. (2%)
  • FOX: 0,92 Mio. (1%)
  • The CW: 0,47 Mio. (1%)
Durchschnittswerte der Primetime: ab 2 J. (18-49)
Mit vier Prozent Marktanteil musste sich das «CMA Fest» 2019 bei den 18- bis 49-Jährigen Zuschauern klar Platzhirsch «Big Brother» mit soliden sechs Prozent geschlagen geben. Im Vergleich zu den Vorjahren rutschte das Countrymusik-Spektakel um einen Prozentpunkt ab. Allerdings reichte es beim Gesamtpublikum immer noch für die höchste Reichweite des Abends. Mit 4,69 Millionen Interessierten und damit etwas weniger als im Vorjahr lag man knapp vor «Big Brother» mit 4,31 Millionen Zusehern. Auch ohne «Celebrity Family Freud» und den starken Game-Abend bei ABC hatte die CBS-Show also knapp das Nachsehen.

Im Anschluss an das sehr gute Ergebnis Reality-Show ging es dafür bei CBS deutlich abwärts. Erneut musste sich «Instinct» nach dem starken Lead-In nur noch mit 3,14 Millionen Zuschauern und zwei Prozent Sehbeteiligung bei den Klassisch-Umworbenen zufrieden geben. «The Good Fight» machte den Job zu später Stunde mit 2,71 Millionen Zuschauern auch nicht besser. Ab 22 Uhr sprang nur noch ein Prozent Marktanteil für das Staffelfinale in der Zielgruppe heraus. Ebenso düster sah es bei The CW. «Pandora» erzielte mit einer alten Episode weniger als ein Prozent Marktanteil beim jungen Publikum. Die Reichweite lag nur bei 0,27 Millionen Interessierten. Zuvor landete «Penn & Teller: Fool Us» mit Ach und Krach bei einem prozent Marktanteil und 0,67 Millionen Zuschauern.

NBC musste sich mit Re-Runs von «America’s Got Talent» und «Bring the Funny» zunächst mit drei und dann mit zwei Prozent Marktanteil in der werberelevanten Gruppe abfinden. Die Reichweite sank dabei von 2,94 Millionen auf 1,76 Millionen Zuseher. Bei FOX verlief der Abend ähnlich. Dort verbuchten alte Folgen von «The Simpsons» (0,98 Millionen) und «Bob’s Burgers» (0,90 Millionen) sowie «Family Guy» (1,16 Millionen) ebenfalls überschaubare zwei Prozent Sehbeteiligung. «What Just Happened??! With Fred Savage» (0,73 Millionen) musste sich zu später Stunde sogar mit einem prozent in der Zielgruppe begnügen.

Kurz-URL: qmde.de/111232
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelSky-Fußballchef Mario Nauen will 'den Schwerpunkt in der Analyse ausbauen'nächster Artikel«Paradise Hotel»: Achtung, es wird schmuddelig!
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Wade Bowen im Hamburger Nochtspeicher
Junge, komm bald wieder! Es ist ein lauer Sommerabend in der Hansestadt Hamburg, auf den Straßen herrscht ausgelassene Stimmung. Wie jedes Wochenen... » mehr

Werbung