Quotencheck

«Quizduell»

von

In den vergangenen Wochen zeigte Das Erste 32 Live-Folgen der Quizshow am Vorabend. Wir verraten, wie erfolgreich das Format aus Quotensicht abschnitt.

«Quizduell»-Entwicklung

  • S1: 1,27 Mio. (8,4% / 5,6%)
  • S2: 1,42 Mio. (8,3% / 5,0%)
  • S3: 1,81 Mio. (10,5% / 5,2%)
  • S4: 2,47 Mio. (12,7% / 6,5%)
  • S5: 2,60 Mio. (13,3% / 7,4%)*
Durchschnittliche Werte der jeweiligen Staffeln. Staffel 5 ohne die WM-Specials.
Das «Quizduell»  leitete einst die Wende am Vorabend des Ersten ein, ist inzwischen aber nur noch selten zu sehen. Ein Grund dafür dürfte «Wer weiß denn sowas?»  sein, dessen Staffeln sich zuletzt über viele Monate hinzogen. Kein Wunder, denn die Quoten der Show mit Kai Pflaume spielen einfach in einer eigenen Liga. Hinzu kommt, dass «Wer weiß denn sowas?» vorab aufgezeichnet wird, während das klassische «Quizduell» als Live-Show mit einem höheren Produktionsaufwand verbunden ist. Trotzdem zeigte Das Erste in den vergangenen Wochen 32 neue Folgen - und kann mit deren Abschneiden aus Quotensicht auch sehr zufrieden sein. Bis auf die spätere Folge am Freitag lief es fast immer überdurchschnittlich.

Stark ging die Staffel schon am 6. Mai los, als ab kurz vor 18 Uhr 2,92 Millionen Zuschauer für die Show mit Jörg Pilawa ermittelt wurden. Mit Marktanteilen von 16 Prozent bei allen und 8,7 Prozent der 14- bis 49-Jährigen schnitt die Ausgabe in beiden Altersgruppen überdurchschnittlich ab. Die übrigen Folgen der Woche liefen zwar nicht ganz so stark, zeigten mit 14,1 bis 14,9 Prozent aber eine sehr zufriedenstellende Leistung. Lediglich die zweite Ausgabe der Doppelfolge am Freitag rutschte mit 10,6 Prozent recht deutlich unter das Niveau der restlichen Ausgaben. Im Schnitt sahen die sechs Folgen der ersten Woche übrigens 2,53 Millionen Zuschauer.

Etwas schwächer schlugen sich die Ausstrahlungen der zweiten Woche, die mit 2,16 Millionen bis 2,53 Millionen dennoch fast ausnahmslos oberhalb des Senderschnitts performten. Abgesehen von der späteren Freitagsfolge (11,0%) reichte es für jede Folge zu mindestens 13,2 Prozent. Bei den 14- bis 49-Jährigen stach vor allem der Dienstag hervor, an dem die Show den bisherigen Staffelbestwert von 8,7 Prozent wiederholte. Im Schnitt reichte es für die sechs Folgen der zweiten Woche beim jungen Publikum immerhin zu guten 7,2 Prozent.

Nachdem sich die dritte Woche aus Quotensicht recht ähnlich geschlagen hatte, ging die Quoten des «Quizduells» Ende Mai noch einmal kräftig nach oben. So schauten die Sendung am Dienstag, 28. Mai, 3,08 Millionen Menschen, was der höchsten Zuschauerzahl seit zweieinhalb Jahren entsprach. Der Marktanteil fiel angesichts von 18 Prozent sogar so stark wie noch nie aus. Beim jungen Publikum lief es mit 9,2 Prozent immerhin sehr zufriedenstellend. An jenem Rekord-Dienstag saßen übrigens Jürgen Vogel und Henning Baum gemeinsam mit Jörg Pilawa im Studio. Zugleich setzte das ZDF im Gegenprogramm auf ein wenig gefragtes Fußballspiel, was der Sendung zusätzlichen Aufwind verschafft haben dürfte. Doch auch die ausstehenden Folgen des «Quizduells» enttäuschten in den vergangenen Tagen nicht.

Erfreulich lief es beispielsweise für die erste Juni-Folge, die mit 10,4 Prozent beim jungen Publikum einen Staffelbestwert generierte. Auch das bedeutete einen der besten Marktanteile aller Zeiten, lediglich die WM-Specials im letzten Juli hatten eine noch erfolgreichere Figur gemacht. Insgesamt schauten an jenem 3. Juni übrigens 2,37 Millionen Zuschauer zu, aus denen gute 14,7 Prozent resultierten. Die letzten acht Folgen zwischen dem 4. Juni und dem 13. Juni verfolgten schließlich noch 2,18 Millionen Zuschauer im Durchschnitt, die Marktanteile pendelten so zwischen annehmbaren 11,3 Prozent und schönen 16,2 Prozent bei allen. Beim jungen Publikum waren für die finale Ausgaben der Staffel bestenfalls 8,8 Prozent zu holen.

Unterm Strich erreichte die sechste Live-Staffel des «Quizduells» 2,35 Millionen Zuschauer ab drei Jahren und schöne 14,1 Prozent Marktanteil am Gesamtmarkt. Gegenüber der 2018 gezeigten fünften Staffel ging die Reichweite damit zwar etwas zurück, allerdings lief die Runde im Vorjahr auch im reichweitenstärkeren Frühling und nicht im Sommer. Dass das «Quizduell»  in den vergangenen Wochen eher an Beliebtheit zugelegt hat, beweist der Marktanteil, der mit 14,1 Prozent so hoch wie noch nie während einer regulären Staffel ausfiel. Der bisherige Bestwert der letzten Runde von 13,3 Prozent wurde damit klar übertroffen. Und auch beim jungen Publikum darf Das Erste sehr zufrieden sein, hier führten 0,31 Millionen 14- bis 49-Jährige in den vergangenen Wochen zu einem durchschnittlichen Marktanteil von 7,2 Prozent. Die Weichen für eine Fortsetzung des «Quizduells» dürften damit gestellt sein.

Kurz-URL: qmde.de/110247
Finde ich...
super
schade
100 %
0 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Pets 2» - Die verrückten Haustiere sind zurück nächster ArtikelPopcorn und Rollenwechsel: Mit dem Logo geht’s direkt in die Welt des Films
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Fabian Harloff feiert mit Freunden sein neues Album
Zur Veröffentlichung seines neuen Albums lud Fabian Harloff viele Freunde zum Konzert. Die bisher heißesten zwei Tage des Jahres sollten hinter uns... » mehr

Werbung