US-Fernsehen

Dritte «Walking Dead»-Serie in Planung

von   |  8 Kommentare

Der große US-Fernsehsender AMC hat laut Variety eine neue Serie im «The Walking Dead»-Universum in Planung gegeben. 2020 soll das neue Material bei AMC on Air gehen.

Im berühmten post-apokalyptischen Universum, in dem sich die Protagonisten durchgehend mit fleischfressenden Zombies herumschlagen müssen, existiert neben der Original-Serie «The Walking Dead»  mit «Fear the Walking Dead»  bereits eine erste Spin-Off-Serie. Nun soll 2020 die Nächste folgen. Ein Name ist zurzeit noch nicht bekannt.

Die neue Serie soll sich laut Sarah Barnett (Präsidentin des Entertainment Networks von AMC) um zwei junge Frauen drehen. Damit folgt man dem Trend zu starken weiblichen Hauptfiguren, die sich ja schon mit Michonne oder Carol Peletier in der Original-Adaption an großer Beliebtheit erfreuten. Viel mehr ist über die Handlung zu diesem frühen Zeitpunkt allerdings noch nicht bekannt. Denn der Chief Content Officer des «Dead»-Franchises, Scott Gimple, ist sehr daran gelegen den Inforationsfluss zur neuen Serie auf ein Minimum zu reduzieren.

Mit dem neuen Spin-Off soll AMC nach den Vorstellungen von Scott Collins, dem Spezialisten für Werbeverkäufe des Networks, nun die Möglichkeit haben mit dem «Walking Dead»-Universum zwischen dem Super Bowl und Thanksgiving durchgehend interessant für Werbepartner zu bleiben.

Außerdem wünscht man sich mit dem frischen Wind eine Art Wiederbelebung des gesamten Franchises. Seit 2010 ist die Comic-Adaption jetzt schon auf Sendung. Zurzeit befindet sich die Serie schon in der neunten Staffel. Nachdem sie die Zombie-Welt zunächst an immer größerer werdenden Beliebtheit erfreute, bröckelten die Zuschauerzahlen zuletzt. Hinter dem großen Namen versteckt sich schon seit einiger Zeit nicht mehr das große Zugpferd von einst. Deshalb wohl nun der Strategiewechsel, um das durchaus spannende Universum mit neuen Charakteren und vielleicht einem etwas veränderten Rahmen wieder attraktiver zu werden und sich so in die Herzen der Fans zu spielen.

Werbetechnisch ist die Serie jedenfalls immer noch ein herausragendes Zugpferd. Alleine in dieser Staffel soll ein Werbepacket bei den Ausstrahlungen laut Variety ungefähr 415.000 Dollar gekostet haben. Nur Werbung in den Spielen des amerikanischen Volkssports Nummer eins, Football, kosten in den Vereinigten Staaten mehr. 2018 sollen die beiden «Walking Dead»-Serien AMC ganze 240,2 Millionen Dollar an Werbeeinnahmen eingespült haben. Ein Jahr zuvor waren es allerdings noch 262,1 Millionen Dollar und damit 8,4 Prozent mehr. Mit der neuen Serie soll jetzt die Werbetrommel erneut aufgedreht werden.

Neben Gimple soll Matt Negrete als Showrunner der neuen Serie agieren. Negrete hat bereits sehr viel Erfahrung mit der Materie, da er schon als Drehbuchautor und Produzent für die letzten fünf Staffeln arbeitete. Laut aktuellem Stand ist der Dreh von insgesamt 10 Episoden geplant. Produktionsbeginn soll diesen Sommer in Virginia sein.

Kurz-URL: qmde.de/108476
Finde ich...
super
schade
53 %
47 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelNordic-Crime: TV Now sichert sich Schweden-Serienächster Artikel«ACM Awards» bestimmen den Abend
Es gibt 8 Kommentare zum Artikel
Sentinel2003
08.04.2019 15:57 Uhr 1
ja, warum denn nicht.
medical_fan
08.04.2019 17:30 Uhr 2
Gott, das wird ja immer schlimmer!



Und hier meine Damen und Herren sehen Sie das beste Beispiel für Profitgier, oder wie man eine Kuh bis auf den letzten Tropfen und darüber hinaus auspressen muss. Denen sind die Fans auch scheißegal, könnte man ja gerade meinen AMC wäre die CDU/SPD in der Fernseh/Serienlandschaft....
LittleQ
08.04.2019 18:58 Uhr 3
Ich dachte immer, dass das Serien-Universum so langsam abstirbt?!
CaptainCharisma
08.04.2019 19:47 Uhr 4
Warten wirs mal ab, bis Disney sich da einkauft. Dann gibt es wöchentlich einen neuen Ableger.
Wolfsgesicht
08.04.2019 20:37 Uhr 5
Diese Abwechslung...wahnsinn.
Quotermain
08.04.2019 23:34 Uhr 6
Spinoff..Spinoff vom Spinoff....

Ich bin leider seit Lucille raus. Bin wohl nicht mehr die Zielgruppe.

Habe kürzlich den Romero Dawn nochmal eingelegt.

Immer noch gut.
Vittel
08.04.2019 23:57 Uhr 7
Mal abwarten, ich mag FTWD sehr gerne und selbst TWD schaue ich noch. Klar ist der Hype vorbei, aber wenn die jeweils neue Staffel im VOD bei mir auftaucht, dann schaue ich sie bisher immer noch gerne. Vorzugsweise immer rund um Halloween.
profizocker
09.04.2019 13:21 Uhr 8
Hmm... also ich war bei FTWD nach 2 Staffeln raus, weil es mir zu langweilig war. Das ist ja mehr Familiendrama als Horror. Die komischen Gestalten (Zombies) die da rumlaufen könnten auch besoffene von nem High-School Ball sein. Eines Tages werde ich sicherlich FTWD ne neue Chance geben und auch TWD weiter gucken, (Staffel 7 war horrormäßig langweilig) und wenn die dritte Serie bei amazon läuft, werde ich der Serie ne Chance geben. Wer weiß, vielleicht ist sie ja besser als die beiden anderen? Erstmal abwarten, meckern kann man noch genug, wenn die Serie erstmal ausgestrahlt wird.

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Midland im März 2020 live zurück in Deutschland
Das US-Country-Trio Midland gibt im März 2020 erneut Konzerte in Deutschland Nach ihrem Deutschland-Debüt am 6. März 2018 in Berlin komm Midland, p... » mehr

Werbung