International

Erste Synergien: Sky launcht Comcasts Xfinity xFi

von  |  Quelle: Deadline

Zudem soll auch die Sprachbedienung bei SkyQ ausgebaut werden. Weiterhin gibt sich vor allem Comcast mehr als glücklich über den vor rund vier Monaten zustande gekommenen Deal.

Comcast-CEO Brian Roberts ist zur Zeit ziemlich happy. Kaum ein Interview vergeht, in dem er nicht sehr positiv von seiner neuen Konzern-Schwester Sky spricht. Aus gutem Grund: Wie am Mittwoch bekannt wurde, hat Sky in Europa das stärkste zweite Halbjahr aller Zeiten hinter sich, kommt nun auf knapp 24 Millionen Kunden (siehe eigener Bericht). Comcast selbst hat im Jahr 2018 an die 100 Milliarden US-Dollar erwirtschaftet. Für weiteres Wachstum und wachsende Finanzzahlen soll fortan eine stärkere Zusammenarbeit zwischen Sky und Comcast sorgen. Wie Sky-Chef Jeremy Darroch nun in einer Telefonkonferenz mit Investoren erklärte, wurde vereinbart, dass Sky Comcasts Xfinity xFi übernehmen wird. Die Box ist quasi ein Home-Manager für zahlreiche Geräte, die mit dem Internet verbunden sind. Wörtlich wird das Gerät so beschrieben: „Mit Xfinity xFi können Sie Ihr Heim-WiFi-Netzwerk von überall und auf jedem Gerät verwalten - sogar von Ihrem Fernseher.“ Sky wird Xfinity xFi zunächst nur in Italien zur Verfügung stellen.

Im Land von Pizza und Pasta arbeitet Sky zur Zeit mit Open Fiber daran, gebündelte TV- und Internetpakete an den Mann zu bringen. Der Dienst soll Mitte 2019 starten – und dann auch Xfinity xFi anbieten. Sky wird auch die Sprachplattform von Comcast, die es den Zuschauern ermöglicht, den Kanal zu wechseln und schneller als bisher nach Shows zu suchen, in seinen Premium-Dienst SkyQ integrieren.

Sky-Chef Darroch wird von US-Medien wie folgt zitiert: „Sky als Unternehmen wird in der Lage sein, als Teil der breiteren Comcast Organisation schneller und weiter zu wachsen. Durch die Kombination dessen, was wir alle gut können, werden wir für die Kunden besser sein, wir werden in der Lage sein, schneller zu innovieren und wir werden in der Lage sein, bessere Inhalte zu entwickeln.“ Schon jetzt könne man frühe Siege erkennen, obwohl die tiefe Zusammenarbeit erst am Anfang steht.

Brian Roberts, Comcast-Chef, erklärte sich überaus zufrieden: Er sprach davon, dass die Anzahl der Partner, die mit Comcast/Sky zusammenarbeiten wollen, überraschend überwältigend sei.

Kurz-URL: qmde.de/106747
Finde ich...
super
schade
59 %
41 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Riverdale»-Ableger in Arbeitnächster ArtikelUnter anderem mit Thomas Gottschalk: VOX zeigt neue «Vertretungslehrer»-Geschichten
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Brothers Osborne spielen beim Seaside Country Festival
Seaside Country Festival bringt mit den Brothers Osborne amerikanischen Lifestyle an die Ostsee. Mit der Zunahme von Country Konzerten in den letzt... » mehr

Werbung