VOD-Charts

Die «Vikings» erobern Streaming-Deutschland

von

Diese Woche begrüßen wir zudem «13 Reasons Why» alias «Tote Mädchen lügen nicht» in den VOD-Charts zurück.

Zur Arbeit von Goldmedia

Goldmedia erfasst seit Januar 2017 die Zuschauerzahlen von Pay-VoD-Angeboten in Deutschland. Methodisch fußt die Erhebung auf einer rollierenden Onlinebefragung mit bis zu 80.000 Befragten im Jahr. Goldmedia kooperiert dazu mit dem Panelprovider Respondi. Mit den VoD-Ratings existiert erstmals ein Analysetool über Zuschauerzahlen kostenpflichtiger VoD-Angebote in Deutschland.
Die Nerd-WG schoss vergangene Woche auf die Chartspitze der am meisten gestreamten Medieninhalten auf Deutschlands VOD-Plattformen – und diese Woche? Diese Woche geben Sheldon Cooper, Penny und Konsorten auf Platz fünf nach. Brutto sahen sich laut Angaben des Marktforschungsunternehmens Goldmedia 2,18 Millionen Sitcomfans den CBS-Hit an, der zahlreiche Stunden des ProSieben-Programms ausmacht. Die neue Nummer eins in den Streaming-Charts ist derweil die abenteuerliche Historienserie «Vikings» mit beeindruckenden 4,35 Millionen Interessenten.

Silber holt sich ein Netflix-Originaltitel, der häufig in dieser Liste zu Gast ist: Nach etwas Pause meldet sich «13 Reasons Why» alias «Tote Mädchen lügen nicht» im Ranking zurück. Brutto haben sich 2,49 Millionen Menschen auf die hochdramatischen High-School-Geschichten eingelassen. Passend dazu: «Riverdale» klettert vom sechsten auf den vierten Rang, die Reichweite verbesserte sich von 2,11 auf 2,45 Millionen Archie-Jünger.


Auf Platz zehn meldet sich dagegen die Kult-Sitcom «Friends» zurück, die Netflix ein hübsches Sümmchen wert ist und in den zurückliegenden sieben Tagen in Deutschland von 1,56 Millionen Nostalgikern gestreamt wurde. Wie auch in der vergangenen Woche mogelt sich dieses Mal darüber hinaus ein Film in die VOD-Charts: Auf den siebten Platz zaubert sich «Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2» mit 1,82 Millionen Hogwarts-Fanatikern und jenen, die es werden wollen.

Kurz-URL: qmde.de/105916
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Die Wollnys» kehren Anfang 2019 zurücknächster ArtikelWDR: Bickel wird Henke-Nachfolger
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Wade Bowen im Hamburger Nochtspeicher
Junge, komm bald wieder! Es ist ein lauer Sommerabend in der Hansestadt Hamburg, auf den Straßen herrscht ausgelassene Stimmung. Wie jedes Wochenen... » mehr

Werbung