Primetime-Check

Donnerstag, 1. November 2018

von

Der Horror, diese Quoten! Vor allem auf kabel eins und VOX trifft das zu, wenn auch anders als man denkt. Bei ProSieben gab es einen klaren «The Voice of Germany»-Aufschwung.

Tagesmarktanteile der großen Acht

  • Ab 3: 55,2%
  • 14-49: 59,2%
Am Donnerstag war Musik im Programm: Eine weitere rund zweieinhalbstündige Blind-Audition-Ausgabe von «The Voice of Germany» bescherte ProSieben starke 21,6 Prozent Marktanteil – Staffelrekord für die Talpa-Produktion. 3,70 Millionen Menschen schalteten ab 20.15 Uhr ein. Davon profitierte direkt im Anschluss auch die Late-Night-Show «Late Night Berlin», die 13,1 Prozent der Umworbenen bei der Stange hielt. Insgesamt stärker waren somit nur die Primetimesendungen von Das Erste und dem ZDF.

Eine Woche vor dem Finale der zweiten «Babylon Berlin»-Staffel kam die Historien-Serie im Ersten auf 3,77 und 3,78 Millionen Zuschauer – auf diesem Level hatte sich das Format zuletzt schon eingependelt. 11,6 und 11,7 Prozent Marktanteil, also ausbaufähige Werte, wurden insgesamt gemessen, bei den Jungen passten die Quoten (8,0 und 7,7%). Im ZDF debütierte um 20.15 Uhr eine weitere Berg-Reihe; das «Team Alpin». Es konnte aber nicht an die regelmäßig mehr als fünf Millionen Zuschauer des Vorgänger-Formats «Lena Lorenz» anknüpfen. Mit 4,30 Millionen Zuschauern schnappte man sich aber dennoch den Tagessieg, 13,3 Prozent Marktanteil wurden insgesamt erzielt. Bei den Jungen blieb die Quote mit 4,6 Prozent jedoch sehr ausbaufähig. Im Anschluss sahen noch 4,06 Millionen Menschen (14,1%) das «heute-journal», ehe «Maybrit Illner» zum Talk über die CDU einlud: 2,81 Millionen (13,1%) waren dabei.

RTL sendete drei Episoden von «Alarm für Cobra 11»: Die Erstausstrahlung um 20.15 Uhr landete bei schwachen 10,5 Prozent in der klasssischen Zielgruppe (gesamt 2,49 Millionen Fans). Eine Episode in Spielfilmlänge ab 21.15 Uhr versammelte noch 1,76 Millionen Menschen vor den Bildschirmen, ab 23.15 Uhr sank die Reichweite dann sogar auf 1,25 Millionen. Mit 7,9 und 8,6 Prozent war der Donnerstagabend für RTL spätestens dann kein Erfolg mehr. Gleiches gilt aber auch für Sat.1, das ab 21.15 Uhr gleich mehrere Folgen der immer schon mäßig laufenden US-Krimiserie «Instinct» zeigte. 7,4, 7,6 sowie 6,5 Prozent Marktanteil bei den Umworbenen waren die Folge. Zuvor hatte eine neue «Criminal Minds»-Folge immerhin acht Prozent geholt und auch insgesamt mit 1,69 Millionen Zuschauern ab drei Jahren einen Bestwert aufgestellt.

Gruslig ging es bei kabel eins und VOX zu. Der Sender kabel eins setzte zur Primetime auf «Es» und holte mit beiden Teilen starke Werte: 1,13 sowie 0,98 Millionen Zuschauer wurden verbucht, in der Zielgruppe lagen die Ergebnisse mit sieben und 9,5 Prozent klar über der Sendernorm. VOX setzte ab 20.15 Uhr auf «Gänsehaut» und holte 8,6 Prozent Marktanteil (gesamt 1,54 Millionen Zuschauer). Ab 22.15 Uhr landete der Streifen «The Equalizer» letztlich bei 1,37 Millionen Sehern, in der Zielgruppe stieg die Quote sprunghaft an und landete bei äußerst starken 12,8 Prozent.

Bleibt noch RTL II, wo am Donnerstagabend eine zweistündige und eine einstündige Episode von «Reeperbahn privat» liefen – zwischen 20.15 und 23.15 Uhr war der Sender also fest in Kiez-Hand. Mit 5,4 und sechs Prozent Marktanteil bei den Jungen lief es für die Produkion recht gut, je 1,01 Millionen Menschen sahen insgesamt zu.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/104904
Finde ich...
super
schade
90 %
10 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelVor dem Finale: «Babylon Berlin» verzeichnet weitere Verluste, aber stabilisiert sichnächster Artikel«The Voice» verbessert sich auf starkem Niveau, Klaas profitiert
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Fabian Harloff feiert mit Freunden sein neues Album
Zur Veröffentlichung seines neuen Albums lud Fabian Harloff viele Freunde zum Konzert. Die bisher heißesten zwei Tage des Jahres sollten hinter uns... » mehr

Werbung