US-Fernsehen

«black-ish»-Schöpfer Kenia Barris unterschreibt bei Netflix

von

Das Network ABC wollte eine kontroverse Episode nicht ausstrahlen, weshalb Barris nun bei Netflix anheuert.

Die amerikanischen Networks kriegen allmählich Probleme, da sehr talentierte Leute exklusiv bei Netflix unterschreiben. Unter anderem haben «Grey’s Anatomy»-Schöpferin Shonda Rhimes und «American Horror Story»-Erfinder Ryan Murphy beim Streaming-Dienst einen Vertrag. Für die nächsten drei Jahre ist auch Kenia Barris exklusiv an Netflix gebunden.

Der Produzent von «black-ish» soll demnach ein Vertrag mit einem Volumen von 100 Millionen US-Dollar unterzeichnet haben. Barris stieg im vergangenen Monat bei ABC Studios aus, schon vor ein paar Monaten trafen sich Serienschöpfer und die Köpfe von Netflix, um an einem Vertrag zu arbeiten.

Kenia Barris Bruch mit ABC Studios begann im März: Eine Episode von «black-ish», die er schrieb und umsetzte, wurde nicht ausgestrahlt. Diese behandelte das Thema, dass sich Football-Spieler während der Nationalhymne knieten, was bei Sportveranstaltungen unüblich ist. Barris sah dies als Zensur und suchte sich einen neuen Arbeitgeber.

Kurz-URL: qmde.de/103108
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelGrünes Licht: Bourne-Serie von USA Network bestelltnächster ArtikelStark (ab)geschnitten: RTL II-Frisöre holen Rekord-Quote
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Wade Bowen im Hamburger Nochtspeicher
Junge, komm bald wieder! Es ist ein lauer Sommerabend in der Hansestadt Hamburg, auf den Straßen herrscht ausgelassene Stimmung. Wie jedes Wochenen... » mehr

Werbung