Primetime-Check

Sonntag, 29. Juli 2018

von

Film-Sonntag im deutschen Fernsehen: Wer hatte die Nase vorn – und wer schlug letztlich sogar den absolut genialen «Tatort: Im Schmerz geboren»?

Tagesmarktanteile der großen Acht

Ab 3: 53,2%
14-49: 57,9%
Zum zweiten Mal in Folge holte der ARD-Kult-Krimi «Tatort» mit der Murot-Folge „Im Schmerz geboren“ deutlich niedrigere Reichweiten als man es von dem Format gewohnt ist. Ab 20.15 Uhr schalteten gerade einmal etwa 3,65 Millionen Leute ab drei Jahren ein, was 13,5 Prozent Marktanteil insgesamt sowie 10,6 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen zur Folge hatte. Während die ermittelte Reichweite im Gesamtmarkt für den zweiten Primetime-Platz reichte, landete der Krimi bei den Jungen nicht auf der Pole Position. Hier hatte Sat.1 mit der Wiederholung des Klassikers «Independence Day» die Nase vorn: 13,7 Prozent Marktanteil wurden erzielt, 1,11 Millionen Fans zwischen 14 und 49 Jahren sahen den primetimefüllenden Film. Insgesamt belief sich die gemessene Reichweite auf schöne 2,31 Millionen.

Somit zog der Klassiker an zwei Free-TV-Premieren durch, die beide von Kritikern sehr positiv besprochen wurden: RTL machte einen „Rocky“-Abend, startete mit «Creed» und schloss um 22.55 Uhr die Doku «Rocky Balboa» an. 11,4 und 10,2 Prozent und somit halbgare Werte waren die Folge. Insgesamt kamen die Kölner am Sonntag auf 1,59 sowie 0,88 Millionen Fans. ProSieben landete mit «Spotlight» sogar nur bei 8,9 Prozent – ein klasse Film, ein einstelliges Ergebnis; das will irgendwie nicht zusammenpassen. 1,32 Millionen Menschen schauten zu. Im Anschluss, also ab 22.50 Uhr, steigerte sich «Illuminati» auf 10,8 Prozent Marktanteil bei den klassisch Umworbenen.

VOX punktete mit einer über dreistündigen «Promi Shopping Queen», die auf 7,5 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe kam. Das von Constantin Entertainment umgesetzte Format holte im Schnitt 1,04 Millionen Zuschauer ab drei Jahren und lag somit klar vor kabel eins und RTL II: RTL IIs Film «In meinem Himmel» wurde von 0,88 Millionen Menschen gesehen, 0,51 Millionen waren davon werberelevant. Für den Sender standen somit erfreuliche sechs Prozent bei den Jungen zu Buche.

kabel eins startete mit «Die spektakulärsten Kriminalfälle», die 4,9 Prozent Marktanteil generierten. 0,85 Millionen Menschen ab drei Jahren sahen die Eigenproduktion des Münchner Senders. 0,46 Millionen schauten danach, also ab 22.20 Uhr, noch «Abenteuer Leben am Sonntag», das in der Zielgruppe somit auf 4,1 Prozent Marktanteil gelangte.

Bleibt noch ein Blick auf das ZDF: Die Mainzer landeten mit der Komödie «Marie fängt Feuer» bei durchschnittlich 3,15 Millionen Zuschauern und wenig berauschenden 11,7 Prozent im Gesamtmarkt – 5,1 Prozent wurden bei den Jungen ermittelt. Nachfolgend sahen 3,72 Millionen Menschen das «heute-Journal» (Primetime-Sieg!), ehe die Reichweite bei «Inspector Barnaby» ab kurz nach 22 Uhr auf 2,13 Millionen Menschen sank.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/102651
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Mission: Impossible – Fallout»: So fesselnd, dass es dich umhautnächster Artikel«Creed» muss sich «Independence Day» geschlagen geben
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Werbung

Surftipps

Morgan Evans feiert Deutschland-Live-Debüt im Herbst
Morgan Evans kommt im September nach Berlin. Zurzeit tourt Morgan Evans noch mit Dan & Shay durch die USA, jetzt hat der australische Newcomer sein... » mehr

Werbung