Quotennews

RTL: «Schönste Fernsehmomente» knapp vor Sat.1 und ProSieben

von

Mit einer XXL-Sendung wusste RTL am Samstagabend nur einen einstelligen Marktanteil zu generieren. Wahrlich desaströs lief es wieder einmal tagsüber, wo abseits der Formel 1 nur wenig klappte…

Die meisten Sender werden es im Vorfeld schon geahnt haben: Obwohl der diesjährigen «ESC» ein paar Zuschauer weniger als zuletzt holte, dominierte er die Primetime am Samstag deutlich. Die meisten anderen Sender setzten dem Musikformat deshalb von Anfang an wenig entgegen und betrieben allerhöchstens Schadensbegrenzung. RTL etwa versorgte seine Zuschauer viereinhalb Stunden lang mit den «schönsten Fernsehmomenten Deutschlands». Mit der XXL-Programmierung werden sich die Verantwortlichen vermutlich keine allzu hohe Reichweite, aber zumindest einen ordentlichen Marktanteil erhofft haben.

Angesichts von 7,8 Prozent Marktanteil, die die abendfüllende Sendung bei den Jüngeren holte, bleibt allerdings festzuhalten, dass der Plan nicht wirklich aufging. Ähnlich schwach fiel die durchschnittliche Gesamtreichweite aus, die sich auf gerade einmal 1,54 Millionen Zuschauer belief. Auch der damit einhergehende Marktanteil beim Gesamtpublikum betrug schlechte 6,7 Prozent.

An dieser Stelle muss allerdings ebenfalls gesagt werden, dass die Konkurrenz ihre Sache am Samstagabend nicht bedeutend besser machte. «Merida – Legende der Highlands» , auf das um 20.15 Uhr Sat.1 vertraute, sicherte sich beispielsweise nur 1,14 Millionen Zuschauer und 7,5 Prozent der Umworbenen. Noch härter traf es ProSieben, wo «Scary Movie 5»  sogar nur bei 5,7 Prozent der Jüngeren hängen blieb. Insgesamt schalteten lediglich 0,72 Millionen Zuschauer und damit verbundene 2,7 Prozent ein.

Aber zurück zu RTL, das am Nachmittag zumindest zeitweise mit der Formel 1 zu überzeugen wusste. Um 15 Uhr brachte es das live gezeigte Qualifying auf 1,76 Millionen Zuschauer, was mit starken 17,5 Prozent Marktanteil bei allen einherging. Auch bei den Jüngeren stellte die Übertragung mit 15,3 Prozent den mit Abstand größten Lichtblick des Nachmittags dar. Trauriger Tiefpunkt der Daytime war ein «Verdachtsfälle – Spezial» , das es gegen 16.40 Uhr nicht über desaströse 2,1 Prozent der Umworbenen bei 0,47 Millionen Zuschauern gebracht hatte.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/100935
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelLetzter Bundesliga-Spieltag bringt «Sportschau» über 30 Prozentnächster ArtikelUnfassbar: Sky holt mit Bundesliga-Konferenz fast 30 Prozent Marktanteil
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Werbung

Surftipps

Hamburger Konzert von Chase Rice verlegt
Das Chase Rice Konzert in Hamburg muss verlegt werden. Nach seiner erfolgreichen Teilnahme an der Country2Country-Tournee in Großbritannien und Irl... » mehr

Werbung