Soap-Check

Diego, Kevin und Co: Der Aufschwung von «Köln 50667»

von

In den zurückliegenden zwei Wochen lief das 18-Uhr-Format von filmpool so stark wie in diesem Jahr noch überhaupt nicht.

Großer Jubel in Köln und Grünwald: Die Vorabendserie «Köln 50667»  ist so erfolgreich wie lange nicht. Dabei stand es noch vor einem Jahr gar nicht mal so gut und die Chaos-Clique aus der Rhein-Metropole. Mit zwischen sieben und acht Prozent Marktanteil lag man zwar im April 2017 noch deutlich oberhalb der Sendernorm, doch die besten Zeiten waren vorbei. Im Herbst gab es zudem immer mal Wochen, in denen man nur noch auf um die sechs Prozent kam. Doch das neue Jahr brachte nun einen erheblichen Aufschwung mit sich.

In den zurückliegenden zwei Wochen lief es mit bis in der Spitze 13,4 Prozent so stark wie ganz lange nicht. 10,4 und 10,3 Prozent betrugen die Wochen-Schnitte, fraglos, dass dies die stärksten Ergebnisse des Jahres waren. Fünf der zehn Episoden im Betrachtungszeitraum kamen auf mindestens zehn Prozent Marktanteil, jede einzelne landete bei mindestens 8,9 Prozent.

Wie kommts? Die wärmeren Temperaturen scheinen RTL II derzeit gewaltig in die Karten zu spielen. Die Reichweiten insgesamt und auch in der klassischen Zielgruppe veränderten sich nämlich kaum. 0,66 Millionen Menschen ab drei Jahren, davon 0,49 Millionen im werberelevanten Alter, sahen die Serie etwa in der Karwoche – damals holte man in der Zielgruppe im Wochenschnitt 9,6 Prozent. Jetzt lag die Reichweite insgesamt bei 0,63 Millionen, 0,48 Millionen waren davon klassisch umworbene Leute.

Dennoch: Dem Jahresschnitt hilft es – und dass wärmere Temperaturen bei der Serie nicht zwingend mit steigenden Quoten einhergehen, zeigten bekanntlich die Vorjahre. Mit bisher 10,7 Prozent Marktanteil im Monat April ist man drauf und dran, den erfolgreichsten April seit vier Jahren hinzulegen. 2014 landete die filmpool-Soap im vierten Monat des Jahres bei durchschnittlich 10,8 Prozent der 14- bis 49-Jährigen.


Und so geht es weiter


In «Köln 50667»  gibt es neuen Beef: Diego ist stinksauer als er nachts Claudia und Kevin zusammen erwischt - er setzt Kevin unter Druck die Affäre sofort zu beenden. Kevin wird damit alle nur unglücklich machen, vor allem Aurelie und damit dann auch Diego. Doch bevor Kevin sich trennen kann wird er erneut schwach als er Claudia sieht...

Lina ist bekanntlich mit Jerome zusammen, doch als Flo das hört ist er tief getroffen und versucht, mit ihr in einem tiefen Gespräch endgültig abzuschließen. Doch er wird skeptisch über den Ernst der Beziehung, als er Jerome heftig diskutierend mit einer Frau mit Kind sieht. Flo weiht Chico mit ein und hofft auf dessen Hilfe - wird aber knallhart abgewiesen.

Was sonst noch war


Larissa Marolt, aktuell noch Hauptdarstellerin in der ARD-Daily «Sturm der Liebe» , plant schon ihre Zeit nach dem Fürstenhof. Die aktuelle Staffel der Serie soll im Herbst enden. Ab September wird Marolt nun auf der "Jedermann"-Bühne der Potsdamer Festspiele zu sehen sein - an ihrer Seite soll es einen bekannten Daily-Soap-Star geben: «GZSZ»-Bösewicht-Darsteller Wolfgang Bahro, seit 25 Jahren als Dr. Jo Gerner bekannt...

Kurz-URL: qmde.de/100385
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Gone Girl»-Autorin schließt großen Amazon-Dealnächster Artikel«The Originals» startet stärker als im Vorjahr
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Sky Serien
Dr. Reinhart führt ein ruhiges Leben als Autor und Professor für psychopathisches Verhalten. Bis eines Tages das NY? https://t.co/eIejOYGLlK
Sky Ticket
Schon zahlen sich Barrys Schauspielstunden aus. #Barry. Die neuesten Serien. Jetzt streamen:? https://t.co/fTiUaTOMxa
Werbung
Werbung

Surftipps

Clint Black Album Looking for Christmas wird zum Musical
San Diego kann sich zum Weihnachten auf das Musical "Looking for Christmas" freuen. Während man sich zurzeit eher auf den Hochsommer vorbereitet, l... » mehr

Werbung