Die Quotenmeter-Quotennews werden präsentiert von

«Der Bachelor» schwingt sich zu neuen Rekorden

Erstmals in dieser Staffel sahen mehr als fünf Millionen Menschen zu. Das anschließend gezeigte Dschungel-Camp lag wieder bei nahezu 45 Prozent in der Zielgruppe.

Welch starker Abend für den Kölner Privatsender RTL: Mit 21,8 Prozent Tagesmarktanteil schloss der Marktführer den Mittwoch in der Zielgruppe ab: Das enorm gute Ergebnis ist vor allem einer brillant verlaufenden Primetime zu verdanken. Im Blickpunkt waren hier vor allem die Formate ab 21.15 Uhr: Die neueste Episode von «Der Bachelor» kam erstmals in Staffel zwei auf mehr als fünf Millionen Zuschauer. Durchschnittlich sahen 5,11 Millionen Menschen ab drei Jahren (16%). Davon waren 3,11 Millionen zwischen 14 und 49 Jahren alt – die Quote bei den Umworbenen lag bei 24,6 Prozent. Das war der beste Wert der Staffel – gegenüber der Vorwoche stieg der Marktanteil in dieser Altersklasse um 3,4 Punkte. Übrigens: Selbst wenn man die Vorjahresstaffel des «Bachelor» in die Betrachtung miteinbezieht, holte das Format nie höhere Marktanteile.

Sicherlich ist dieser Erfolg wieder dem RTL-Format «Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!» zu verdanken, das ab 22.15 Uhr sämtlicher Konkurrenz klar überlegen war. In der Zielgruppe lag die Quote der diesmal einstündigen Sendung bei 44,8 Prozent. 4,54 Millionen Menschen sahen die Episode, an deren Ende Georgina das Camp verlassen musste.

Insgesamt waren 7,47 Millionen Zuschauer ab drei Jahren dabei – auch insgesamt ist die Produktion von ITV Studios Germany angesichts von 31,1 Prozent Marktanteil ein absoluter Volltreffer. Davon profitierte im Anschluss auch das Magazin «stern TV», das sich auch, aber nicht ausschließlich mit dem Dschungel beschäftigte. 34,8 Prozent Marktanteil wurden erzielt – und somit ähnliche Werte wie in der Vorwoche, als 34,7 Prozent der Umworbenen dranblieben. Hallaschka kam mit seiner Sendung noch auf starke 3,89 Millionen Zuschauer – mehr als mit üblicher Sendedauer (22.15 bis 24.00 Uhr) üblich sind.

Über «Deutschland sucht den Superstar» wird nur am Rande gesprochen: In der Tat holte die Dieter-Bohlen-Sendung vergleichsweise die schwächsten Ergebnisse. Mit 21,7 Prozent Marktanteil bei den Umworbenen lag man aber immer noch klar oberhalb des RTL-Senderschnitts. 4,54 Millionen Menschen ab drei Jahren schalteten ein – das ist ein positives Signal, stieg die Gesamt-Reichweite gegenüber dem vorherigen Mittwoch so doch um rund eine halbe Million.

24.01.2013 08:53 Uhr  •  Manuel Weis Kurz-URL: qmde.de/61668

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Tags

Bachelor ­ Der Bachelor ­ Deutschland sucht den Superstar ­ Holt mich hier raus! ­ Ich bin ein Star ­ Ich bin ein Star – Holt mich hier raus! ­ stern TV ­


Werbung

Letzte Meldungen


Mehr aus diesem Ressort


Sky TV-Tipp

Bundesliga FC Schalke 04 - FC Bayern München

Heute • 17:30 Uhr • Sky Bundesliga HD


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Sky Sport Austria
#Hütter: "Man hatte in den letzten Tagen gespürt, dass die Mannschaft sehr down war." #RBSSTU #SkyBuliAT
Matthias Bielek
RT @SimonLinder: Die Berliner Mauer läuft heute in Gelsenkirchen rum und heißt Jerôme Boateng.
Werbung

Umfrage

Heino kommt in die «DSDS»-Jury! Ihre Meinung?

Endlich, find ich toll!

Furchtbar!

Egal, nur Dieter Bohlen hat das Sagen!



Newsletter

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Werbung

Surftipps

Juliette Barnes (Hayden Panettiere) auch in Nashville offiziell schwanger
Wenn eine Schauspielerin schwanger ist, gibt es mehrere Möglichkeiten in einer Fernsehserie damit umzugehen. Man kann die Kamera-Einstellungen änder... » mehr

Werbung