Die Quotenmeter-Quotennews werden präsentiert von

Bundesliga zieht bei Sky und ARD

Mit Livespielen holte der Pay-TV-Sender am Nachmittag sehr gute Werte, im Ersten liefen die Zusammenfassungen am Vorabend gewohnt stark.

Für Millionen Menschen endet an diesem Wochenende eine äußerst unangenehme Abstinenz, denn die erste Fußball-Bundesliga kehrte endlich aus ihrer Winterpause zurück. Dies nahmen durchschnittlich 1,40 Millionen zum Anlass, ab 15:30 Uhr den Bezahlsender Sky zu konsultieren, wo die fünf Spiele des Nachmittags in einer Konferenzschaltung ausgestrahlt wurde. Mit 8,2 Prozent erreichte man einen Marktanteil, von dem man normalerweise nur träumen kann. Auch bei den jüngeren Zuschauern zwischen 14 und 49 Jahren lief es angesichts von 11,2 Prozent Marktanteil richtig stark

Auch im Ersten Deutschen Fernsehen dürfte die Freude groß sein, dass die höchste deutsche Spielklasse endlich wieder im Fernsehen zu sehen ist. Immerhin ließen sich 5,40 Millionen davon überzeugen, die «Sportschau» ab 18:30 Uhr einzuschalten. Dies waren 21,3 Prozent aller zu dieser Zeit Fernsehenden. Beim jungen Publikum wurden ebenfalls überragende 16,6 Prozent erzielt.

Ab 18:30 Uhr setzte Sky erneut auf Live-Fußball, wobei das Spiel zwischen Werder Bremen und Borussia Dortmund allerdings auf geringere Zuschauerzahlen kam als die Nachmittagskonferenz. Mit 0,95 Millionen Zuschauern ab drei Jahren und 6,2 Prozent in der Gruppe der Umworbenen lief es richtig stark.

20.01.2013 08:40 Uhr  •  Manuel Nunez Sanchez Kurz-URL: qmde.de/61590

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Tags

Bundesliga ­ Sky ­ Das Erste ­ Konferenz ­


Werbung

Letzte Meldungen


Mehr aus diesem Ressort


Sky TV-Tipp

UEFA Champions League Konferenz, Playoff Hinspiele

Heute • 20:15 Uhr • Sky Sport HD 1


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Umfrage

Superheldenflut im Kino: Bis 2020 sollen mehr als zwei Dutzend Comicadaptionen starten. Eure Meinung dazu?

Das find ich super. Es dürfen gerne auch mehr werden!

Joah, das ist gerade noch im Rahmen.

Ich bin zwar Fan, sorge mich aber, dass Hollywood den Rahmen überspannt.

Oh nein, bloß nicht. Das ist viel zu viel!



Newsletter

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Werbung

Surftipps

Juliette Barnes (Hayden Panettiere) auch in Nashville offiziell schwanger
Wenn eine Schauspielerin schwanger ist, gibt es mehrere Möglichkeiten in einer Fernsehserie damit umzugehen. Man kann die Kamera-Einstellungen änder... » mehr

Werbung