Primetime-Check

Montag, 27. Juni 2011

von
Wie machten sich die Wiederholungen der Sat.1-Serien «Der letzte Bulle»  & «Danni Lowinski»? Konnte «Mietprellern auf der Spur» bei RTL weiterhin überzeugen? Wie viele Menschen sahen «Big Brother – Die Entscheidung»?

Eine weitere Folge von «Mietprellern auf der Spur» erreichte bei RTL am Montagabend genau 4,00 Millionen Fernsehzuschauer und war mit 20,6 Prozent Marktanteil der 14- bis 49-Jährigen die zweitbeliebteste Sendung bei den Jungen. Von ihnen sahen 2,04 Millionen Leute zu. Der Gesamtmarktanteil der Sendung mit Vera Int-Veen betrug 15,8 Prozent. Danach setzte RTL mit dem Doku-Format «Vermisst» noch einen drauf. Die Sendung mit Julia Leischik brachte 5,34 Millionen Zuschauer ein und generierte satte 21,4 Prozent Marktanteil der Werberelevanten. Beim allen Zusehern konnten ebenfalls gute 20,1 Prozent Marktanteil eingefahren werden. Die RTL-Sendung hatte zugleich auch die höchste Reichweite des Abends. Auch mit Wiederholungen der jeweils ersten Folge der ersten Staffel brauchten sich die Sat.1-Serien nicht zu verstecken. «Der letzte Bulle» verzeichnete mit 2,16 Millionen Zuschauern insgesamt und 11,3 Prozent Marktanteil der 14- bis 49-Jährigen ein gutes Ergebnis auf Höhe des Sat.1-Schnitts. Von den Umworbenen schauten 1,12 Millionen zu. Exakt 30.000 junge Zuseher mehr waren es ab 21.15 Uhr bei «Danni Lowinski», die insgesamt 2,01 Millionen Menschen begrüßte. In der wichtigen Zielgruppe kam die Serie mit Annette Frier auf 10,4 Prozent Marktanteil.

Weiterhin enttäuschend läuft der „Mission-Monday“ bei ProSieben. «Primeval – Die Rückkehr der Urzeitmonster» und «EUReKA – Die geheime Stadt», die der Sender ab 20.15 Uhr zeigte, hatten erneut nur einstellige Marktanteile bei den Werberelevanten vorzuweisen. Insgesamt 1,31 und 1,22 Millionen Zuschauer schalteten am Montag ein, die Gesamtmarktanteile lagen bei 5,2 und 4,6 Prozent. In der Zielgruppe verbuchte ProSieben lediglich 8,9 und 8,6 Prozent. Auch eine weitere «EUReKA»-Folge um 22.15 Uhr war mit 8,8 Prozent Marktanteil der 14- bis 49-Jährigen kein Hit. Der Krimi-Serien-Abend bei VOX hatte aber trotz Wiederholungen funktioniert. Zunächst sahen 1,74 Millionen Menschen die Serie «CSI: NY», die 8,0 Prozent Marktanteil in der wichtigen Zielgruppe holte. Anschließend sahen 2,16 Millionen Menschen «Criminal Intent». Bei den Werberelevanten wurden sehr gute 10,1 Prozent Marktanteil eingefahren. Schließlich brachte die NBC-Serie «Life» 1,81 Millionen Zuseher ein, auch hier war man mit 9,5 Prozent Marktanteil der Werberelevanten gut im Rennen.

Das Erste zeigte derweil die erste Folge von «Wildes Skandinavien». Die Sendung erreichte 2,63 Millionen Menschen und sorgte für 10,5 Prozent Marktanteil der Zuschauer ab 3 Jahren. Bei den jungen Menschen kam man auf 7,1 Prozent Marktanteil. Im Anschluss hatte «Wir Reiseweltmeister – Deutschland macht Urlaub» 2,21 Millionen Bundesbürger erreicht. Immerhin noch 8,2 Prozent Marktanteil insgesamt konnten verbucht werden. Das ZDF schickte den Film «Die Frau und das Meer» ins Rennen, der 4,33 Millionen Zuschauer vorzuweisen hatte. Der Marktanteil beim Gesamtpublikum belief sich auf 16,7 Prozent. Bei den Zuschauern zwischen 14 und 49 Jahren wurden 6,2 Prozent Marktanteil gemessen. Ein großer Erfolg war am späten Abend der Spielfilm «Gran Torino», der mit 3,42 Millionen Zuschauern und 19,1 Prozent Marktanteil aufwartete. Auch bei den Werberelevanten war der Film beliebt: 1,22 Millionen der 14- bis 49-Jährigen schalteten das ZDF ein und brachten dem Mainzer Kanal satte 15,1 Prozent Marktanteil der Altersklasse ein.

Bei RTL II sorgte «Teenie-Mütter – Wenn Kinder Kinder kriegen» für Erfolg. Am Montagabend haben 1,03 Millionen Zuschauer eingeschaltet. In der für die Werbewirtschaft wichtigen Zuschauergruppe wurden gute 7,8 Prozent Marktanteil erreicht. «Big Brother» verbuchte danach 7,4 Prozent Marktanteil der Begehrten. Insgesamt 1,10 Millionen Bundesbürger sahen die Entscheidungsshow der Reality-Sendung. Auch kabel eins feierte mit dem Spielfilm «Godzilla» einen echten Erfolg. Die Reichweite des Hollywood-Streifens lag bei 1,32 Millionen Zuschauern. Darunter haben sich 0,94 Millionen Menschen im Alter zwischen 14 und 49 Jahren gemischt. In der Zielgruppe verzeichnete kabel eins sehr gute 9,2 Prozent Marktanteil.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/50438
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelNeue VOX-Doku-Soap startet schlechtnächster Artikel«Lena»-Macher: Jetzt auf neue Dailys setzen

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Sky Sport Austria
Die @spurs haben am Montag in der #NBA eine weitere Auswärtsniederlage einstecken müssen! https://t.co/HSjobsS3Xz
Stefan Hempel
Danke für die Aufmerksamkeit Bis nächstes Jahr Filzballfreunde https://t.co/3yGu3ozgKZ
Werbung
Werbung

Surftipps

Don Mescall mit Lighthouse Keeper auf Platz 1 der Charts
Lighthouse Keeper von Don Mescall auf Platz 1 der Irish Independent Albums Charts. Am 2. November 2018 wurde das Nachfolgealbum von Don Mescall, "L... » mehr

Werbung