Primetime-Check

Sonntag, 8. Mai 2011

von
Wie viele Zuschauer haben die Blockbuster bei ProSieben und RTL erreicht? Wie schlug sich diesmal der «Tatort»? Holte «Bingo! Bingo!» bei RTL II gute Quoten?

Mit «Fluch der Karibik» hat sich ProSieben am Sonntagabend deutlich von RTL abgesetzt und Spitzenquoten erzielt. Insgesamt erreichte das Piratenabtenteuer 3,43 Millionen Zuschauer ab drei Jahren und einen Marktanteil von 11,7 Prozent. In der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen wurden 2,62 Millionen Zuschauer gemessen, die für hervorragende 21,2 Prozent sorgten. Auch der Gangsterfilm «Rock'N'Rolla» wusste im Anschluss zu überzeugen und kam noch auf 1,10 Millionen Zuschauer beim Gesamtpublikum sowie auf 16,0 Prozent Marktanteil bei den Jüngeren. Erneut schlecht lief es für RTL, dessen Sonntagsfilme bereits in den letzten Wochen deutlich unter dem Senderschnitt lagen. Die Komödie «Schwer verliebt» bewegte insgesamt nur 2,58 Millionen Zuschauer zum Einschalten, woraus ein einstelliger Marktanteil von 8,4 Prozent resultierte. In der Zielgruppe wurden 1,95 Millionen verzeichnet, der Marktanteil lag bei für RTL unzufriedenstellenden 15,1 Prozent. «Spiegel TV» konnte danach noch 1,76 Millonen Zuschauer ab drei Jahren halten, beim jungen Publikum erzielte das Magazin 11,3 Prozent. Im Tagesschnitt reichte es beim Kölner Sender dennoch für 17,9 Prozent - Formel 1 sei Dank. ProSieben folgte mit 14,0 Prozent auf Platz zwei.

Die größten Reichweiten verbuchte wie gewohnt der «Tatort» im Ersten. "Eine bessere Welt" verfolgten 8,71 Millionen Zuschauer beim Gesamtpublikum und 2,74 Millionen bei den 14- bis 49-Jährigen. In beiden Gruppen war der Krimi damit die meistgesehene Sendung des Tages. Insgesamt bedeutete dies einen Marktanteil von starken 27,5 Prozent, bei den Jüngeren kann sich Das Erste über 20,8 Prozent freuen. «Anne Will» musste im Anschluss einen Großteil der Zuschauer abgeben, 4,12 Millionen blieben noch dran. Bei den 14- bis 49-Jährigen ging es auf 0,69 Millionen und schwache 5,9 Prozent hinab. Damit lag der Polittalk ungefähr auf einem Niveau, das das ZDF bereits ab 20.15 Uhr erreichte. Das TV-Melodram «Liebe, Babys und ein Herzenswunsch» war nämlich nur bei den Älteren gefragt und kam in der jungen Zuschauergruppe auf gerade einmal 0,74 Millionen und 5,6 Prozent Marktanteil. Die Gesamtreichweite lag dagegen bei 4,43 Millionen Zuschauer, der Marktanteil belief sich auf gute 14,0 Prozent. Für das «heute-journal» entschieden sich dann 4,74 Millionen Zuschauer, den Krimi «George Gently» schauten noch 2,72 Millionen.

Punkten konnte am Sonntag auch Sat.1. Eine neue Folge von «Navy CIS» wollten durchschnittlich 3,50 Millionen Zuschauer sehen, in der Zielgruppe sorgten 2,01 Millionen für starke 15,8 Prozent. «The Mentalist» erreichte im Anschluss ungefähr die gleiche Reichweite, der Zielgrupen-Marktanteil verringerte sich minimal auf 15,2 Prozent. «Hawaii Five-0» schalteten schließlich noch 2,61 Millionen Zuschauer ein, bei den 14- bis 49-Jährigen blieb der Marktanteil mit 14,5 Prozent weiterhin deutlich über dem Senderschnitt. Weit davon entfernt war dagegen «Mein Promi Wahllokal» bei VOX. Die Doku-Soap kam nur auf 1,11 Millionen Zuschauer und schwache 3,7 Prozent. In der werberelevanten Zielgruppe reichte es ebenfalls nur für magere 5,0 Prozent, die Reichweite belief sich auf 0,63 Millionen 14- bis 49-Jährigen. Deutlich besser lief es für «Prominent!», das sich um 22.40 Uhr auf 1,26 Millionen Zuschauer beim Gesamtpublikum und auf gute 8,8 Prozent in der Zielgruppe steigerte.

Katastrophal ist der Abend bei RTL II verlaufen. Dort wagte man sich mit «Bingo! Bingo! - Die größte Gewinnshow Deutschlands» wieder in das Show-Genre, blieb aber hinter allen Erwartungen zurück. Insgesamt erreichte die dreistündige Sendung nur 0,46 Millionen Zuschauer bei einem miserablen Marktanteil von 1,6 Prozent. Auch in der Zielgruppe waren die Werte überschaubar: Nur 0,27 Millonen Zuschauer wurden hier gemessen, was mickrigen 2,2 Prozent entsprach. Damit bildete kabel eins an diesem Sonntag ausnahmsweise nicht das Schlusslicht: «Abenteuer Leben XXL» bewegte immerhin 0,83 Millionen Zuschauer zum Einschalten, «Rosins Restaurants» kam danach auf 0,97 Millionen. Bei den 14- bis 49-Jährigen fielen die Quoten aber dennoch nicht berauschend aus: Nur 3,6 bzw. 4,1 Prozent wurden hier erzielt. Das reguläre «Abenteuer Leben» verbesserte sich um 22.15 Uhr dann auf 5,9 Prozent.

Mehr zum Thema... bingo bingo blockbuster tatort
© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/49492
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Tatort» wieder auf Normal-Niveaunächster ArtikelVon A bis Z… Das ESC-ABC mit Fakten über den Eurovision Song Contest 2011

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Sky Sport News HD
NATIONALMANNSCHAFT Löw gibt leichte Entwarnung bei Hector: https://t.co/N3LpFHirEh #SkyDFB https://t.co/HuVvHSKjaM
Sky Sport Austria
Die Stimmen zum Remis gegen Bosnien! #NationsLeague https://t.co/goKpVkJpfA
Werbung
Werbung

Surftipps

Don Mescall mit Lighthouse Keeper auf Platz 1 der Charts
Lighthouse Keeper von Don Mescall auf Platz 1 der Irish Independent Albums Charts. Am 2. November 2018 wurde das Nachfolgealbum von Don Mescall, "L... » mehr

Werbung