Quotennews

«Tatort Internet» fällt unter Senderschnitt

von
Die umstrittene Sendung lief mit Folge drei deutlich schlechter. Auch «Extrem schön» konnte nicht punkten.

Drei Folgen von «Tatort Internet»  liefen bislang bei RTL II – und zwar auf drei verschiedenen Sendeplätzen. Ganz spontan zeigte der Privatsender die Premiere an einem Donnerstagabend, ehe erst die zweite Folge am regulären Tag, dem Montag, ausgestrahlt wurde. Beide Male startete das Magazin um 20.15 Uhr. Seit dieser Woche wird das Format nun um 21.15 Uhr gezeigt. Möglicherweise verwirrte dies die Zuschauer, vielleicht hat das Thema mittlerweile aber auch seinen Reiz verloren.

Die in dieser Woche gezeigte Folge fiel jedenfalls erstmals unter den Senderschnitt von RTL II. Holten die Ausgaben zuvor mehr als sieben Prozent Marktanteil, wurden nun nur noch 6,0 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen gemessen. Durchschnittlich interessierten sich 1,21 Millionen Bundesbürger für die Produktion der diwa Film. Die ersten beiden Ausgaben kamen auf 1,34 und 1,35 Millionen. Bei den Werberelevanten kamen beide auf jeweils 0,95 Millionen Zuschauer bei Marktanteilen von 7,7 und 7,3 Prozent.

Im Vorfeld tat sich auch die Umstyling-Show «Extrem schön» nicht sonderlich leicht. In den ersten beiden Staffeln war das Format eine sichere Bank – nun sieht es gar nicht mehr gut aus. Gerade einmal 5,5 Prozent Marktanteil holte der Privatsender mit der Produktion von Constantin Entertainment. 1,14 Millionen Menschen sahen den Auftakt zu neuen Folgen.

Da lief es für ein «Welt der Wunder spezial» um 22.15 Uhr noch am Besten. Auch hier besteht aber deutlich Luft nach oben. Mit 6,4 Prozent rettete sich das Format knapp über den Senderschnitt. Insgesamt erlebte RTL II aber einen Montag zum Vergessen – das zeigen die Tagesmarktanteile. Nur 5,4 Prozent erreichte RTL II, kabel eins und VOX waren mit 7,6 und 7,5 Prozent deutlich erfolgreicher.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/45270
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Kirschs Blüten»: Kriminelle Sex-Quote? nächster ArtikelPrimetime-Check: Montag, 18. Oktober 2010

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Werbung

Surftipps

Eric Heatherly veröffentlicht neue Single Somethin' Stupid
Eric Heatherly und Lindsey Stacey nehmen anlässlich ihrer Hochzeit das Sinatra-Duett auf. Lange Zeit war es Still um Eric Heatherly, der durch sein... » mehr

Werbung