Vermischtes

eSports1 bei Amazon Prime Video erhältlich

von

Der Sportsender für E-Sports ist ab sofort auch über die Amazon Prime Video Channels für 5,99 Euro buchbar.

Durch einen entsprechende Distributionsvertrag zwischen der Sport1 GmbH und Amazon Prime Video sei es sicher, dass man ab sofort für 5,99 Euro pro Monat von zahlreichen Events des elektronischen Sports Berichterstattung bekommt. Darunter zählen unter anderem «FIFA»-Turniere, «League of Legends», «Dota 2», «Counter-Strike», «Overwatch» oder «Rocket League».

Andreas Gerhardt, Director Distribution/Regulierung der Sport1 GmbH, erläuterte: "Wir schreiben dank unserer neuen Partnerschaft mit Amazon Prime Video an der Erfolgsgeschichte unseres eSports-Angebots weiter. Die kontinuierlich wachsende Fangemeinde kann auf eSports1 nun auch bei Amazon Prime Video Channels über 1.200 Live-Stunden von Top-Events sowie Highlight-Formate und Magazine zu den bekanntesten eSports-Titeln genießen – von unserer Redaktion mit ganz viel Knowhow und Leidenschaft speziell für die deutschsprachige Zielgruppe produziert.“

Gestartet war der Sender erst im Januar 2019, seitdem berichtet erdurchgängig aus der Welt des virtuellen Sports. Neben dem linearen Programm bietet der Kanal auch viele Inhalte zum Abruf an, zum Beispiel gibt es das Magazin «Inside eSports», welches einen Überblick zu allen bekannten eSports-Titeln und Wettbewerben liefern soll.


Kurz-URL: qmde.de/124067
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelCiao, Ciao «Tierärztin Dr. Mertens»nächster ArtikelQuotencheck: «Kenichi: The Mightiest Disciple»
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Leslie Jordan beim Hunker Down Radio
Schauspieler Leslie Jordan moderiert Hunker Down Radio. Via Apple Music Country können sich Hörer des Hunker Down Radio ab dem 28. Februar 2021 übe... » mehr

Werbung