US-Fernsehen

«Bosch» für finale Runde verlängert

von   |  5 Kommentare

Amazon hat eine siebte Staffel der Krimi-Serie mit Titus Welliver bestellt.

Der amerikanische Gemischtwarenladen Amazon bestellte eine siebte und letzte Staffel von «Bosch». Das Format, das mit Titus Welliver besetzt ist, basiert auf den Romanen von Michael Connelly. Für die letzte Staffel verfilmt man „The Concrete Blonde“ („Die Frau im Beton“) und „The Burning Room“ („Scharfschuss“), teilte Amazon mit. Produzent von «Bosch» ist Fabrik Entertainment, eine Tochter der ProSiebenSat.1-Gruppe.

„Ich bin stolz auf das, was wir mit «Bosch» erreicht haben und freue mich darauf, die Geschichte in Staffel sieben abzuschließen“, erklärte Connelly. „Es ist so bittersüß, aber alle guten Dinge gehen zu Ende und ich bin froh, dass wir so ausgehen können, wie wir es wollen.“ Connelly schrieb den Pilotfilm damals mit dem Showrunner Eric Overmyer und möchte mit ihm auch die letzte Folge verfassen. „Wir werden die bisher am längsten laufende Serie bei Amazon und sie wird von neuen Zuschauern entdeckt werden.“

„Ich freue mich, dass «Bosch» für seine siebte und letzte Staffel zurückkehrt“, sagte Henrik Bastin, Chef von Fabrik Entertainment. „Die Produktion von «Bosch» war eine erstaunliche Reise und mein tiefster Dank gilt Michael Connelly, Eric Overmyer und dem ausführenden Produzenten Peter Jan Brugge. Ohne ihre kreative Vision, ihr Talent und ihre Freundlichkeit wäre es nicht möglich gewesen. Ich bin stolz darauf, dass wir alles, was wir haben, in die Serie gesteckt haben und den Fans alles gegeben haben, was wir hatten. Ich möchte auch Amazon für ihre unerschütterliche Unterstützung und ihr Engagement von Anfang an und während aller sieben Staffeln danken.“

Mehr zum Thema... Bosch
Kurz-URL: qmde.de/115862
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelSchafft es RTL mit «Kitsch oder Kasse» zurück in die Erfolgsspur?nächster Artikel«Two and a half Men»-Produzenten schreiben für ABC
Es gibt 5 Kommentare zum Artikel
roymans
14.02.2020 08:56 Uhr 1
"Fabrik Entertainment, eine Tochter der ProSiebenSat.1-Gruppe."

Da Frage ich mich wieso ProSieben immer wieder, längst abgesetzte, US-Serien auspackt, anstatt diese (quasi) Eigenproduktionen auszustrahlen...



Meiner Meinung nach eine herausragende Serie.
Sentinel2003
14.02.2020 10:05 Uhr 2
Ich frage mich immer, warum so tierisch erfolgreiche Formate abgestzt werden!!! Das ist die wahrscheinlich erfolgreichste Serie von Amazon, auf facebook gibt es massig Fans dieser Serie!! Trotzdem wird die nun abgesetzt!! Es ist NICHT zu verstehen!
little_big_man
14.02.2020 11:20 Uhr 3

Nein, Bosch wird eben nicht abgesetzt, sondern regulär beendet nach 7 Staffeln, das ist ein riesiger Unterschied (z.B. im Vergleich zu Ray Donovan, wo die Serie wirklich abgesetzt wurde).



Am Ende einer Buch-Trilogie sagt man ja auch nicht, der Roman wäre abgesetzt worden weil es kein 4. Buch mehr gibt, sondern die Story ist dann einfach zu Ende.



Abgesetzt ist, wenn eine Serie endet, bevor ihre Story zu Ende erzählt wurde.
Vittel
14.02.2020 12:32 Uhr 4
Eine Serie planmäßig zu beenden ist allemal besser als so lange weiterzumachen, bis sie tot ist.

Sieben Staffeln mit jeweils 10 Episoden sind doch wirklich eine Menge an Stoff, das muss man auch erst mal abarbeiten.
Blue7
15.02.2020 12:58 Uhr 5
Naja Ray Donovan ist offiziell zwar abgesetzt aber im Hintergrund wird wegen eine Verlängerung oder Abschiedsfilm schon nachgedacht

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Hannah Montana Prequel
Billy Ray Cyrus spricht über eine mögliches Hannah Montana Prequel. Die Fernsehserie "Hannah Montana" gehört zu den erfolgreichsten Disney-Fernsehs... » mehr

Werbung