Vermischtes

Luke Mockridge: „Vielleicht war ein Achsen-furzender, Affen imitierender, Bananen-telefonierender Luke Mockridge im Fernsehen genau die Abwechslung, die wir in diesem Sommer noch gebraucht haben“

von   |  14 Kommentare

Der Komiker spricht in einem Sat.1-Interview erstmals über seinen «Fernsehgarten»-Auftritt und die (mediale) Empörung danach.

Nun ist es belegt: Die Luke-Mockridge-Aktion im «Fernsehgarten» des ZDF, bei der mit einer Banane telefonierte und erklärte, alte Leute würden nach Kartoffeln riechen (zudem machte er Furzgeräusche und anderen Unfug) wird am kommenden Freitag in der Premieren-Folge seiner «Greatnightshow» in Sat.1 aufgeklärt. In einem Interview mit dem Privatsender sprach er erstmals nach dem viel diskutierten Auftritt über das mediale Echo. „Für mich ist es absolut unglaublich, was nach dem Auftritt alles passiert ist. Da möchte ich mich auch an dieser Stelle bei den Kollegen vom ZDF und den berichtenden Medien bedanken. Danke, dass sie unsere kleine süße Nummer, die eine tolle Auflösung erfahren wird, so großgemacht haben! Auch wenn das gar nicht unser Ziel war: PR-technisch ist es perfekt für uns gelaufen.“ Mehr Aufmerksamkeit für seine Person und seine Sendung könne man kaum bekommen, sagt der Entertainer.

Er sei im Nachhinein überrascht gewesen, wie wichtig es gewesen sei, dass er im Fernsehen mit einer Banane telefoniert habe. „Und egal wie absurd mein Auftritt in dem Moment rüberkam – das, was dann daraus gemacht wurde, war noch viel absurder und kindischer. Man fragt sich in einem solchen Moment: 'Haben wir denn keine größeren Probleme?' Vielleicht war ein Achsel-furzender, Affen imitierender, Bananen-telefonierender Luke Mockridge im Fernsehen genau die Abwechslung, die wir diesen Sommer noch gebraucht haben.“ Er freue sich nun darauf, den Ball medial in seiner Show zurückspielen zu können. Seine «Greatnightshow» solle „das zweite und dritte Drittel“ dieses „Gesamtkunstwerks“ auflösen, erklärt Mockridge.

Auf die neue Aufgabe, eine Late-Night-Show schon um 20.15 Uhr zu präsentieren, freut sich Luke: „In meiner neuen Show kann ich tatsächlich all das ausleben, was mich so ausmacht und mir Spaß macht. Ich kann ja alles ein bisschen und fühle mich einfach wohl auf der Bühne und habe keine Angst. Es gibt bestimmt Kollegen, die minutiös alles proben und alles perfekt machen wollen. Das ist in der Comedy manchmal fatal. Manchmal setze ich mich eben spontan ans Klavier oder singe etwas.“ Zum Auftakt begrüßt am kommenden Freitag gehören Roberto Blanco, David Hasselhoff, Nora Tschirner, Jorge González und den schottischen Singer/Songwriter Lewis Capaldi zu seinen Gästen.


Kurz-URL: qmde.de/112053
Finde ich...
super
schade
33 %
67 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelNetflix beruft deutsche Filmchefinnächster ArtikelIndividuelle Jugendschutzeinstellungen: Sky bietet Service auch auf dem Sky+ an
Es gibt 14 Kommentare zum Artikel
anna.groß
10.09.2019 11:26 Uhr 1
Hoffentlich guckt trotzdem keiner ×D
eis-fuchsi
10.09.2019 11:42 Uhr 2
ich werd es sogar mit Freude sehen :yum:

es wird über Sachsen, Ostfriesen, Blondinen oder sonstwen Witze gemacht...über Rentner ist es aber 'verboten'?! ;)

bin schon auf die ganze Auflösung gespannt :blush:
Mr. Cutty
10.09.2019 12:22 Uhr 3

Das war aber gewaltig unterirdisch und unter der Gürtellinie.



Aber auch Du wirst mal alt werden und hoffe Du wirst dann ebenfallso so niedergemacht und erniedrigt.
anna.groß
10.09.2019 12:22 Uhr 4
Wenn es denn wenigstens lustig oder originell gewesen wäre, aber so hat halt jeder seine eigenen Ansprüche und wenn seine Show so ne billige Werbung nötig hat, sagt das ja alles über sie aus - na dann viel Vergnügen =)
Sentinel2003
10.09.2019 12:36 Uhr 5
Unfassbar, das er das große mediale Echo auch nich großartig fand!!! Sprachlos!!
troubled
10.09.2019 17:49 Uhr 6

Ja, bloß, dass die Leute, über welche er sich lustig gemacht hat, nicht zur potenziellen Zielgruppe seiner Sendung gehören. Sie werden also auch nicht erfahren, wie die ganze Sache aufgelöst wird und deshalb ab sofort Luke Mockridge für den blödesten Vollhonk halten, den sie jemals gesehen haben.
eis-fuchsi
11.09.2019 12:48 Uhr 7
und genauso wird von den ZDF-Zuschauern den Luke vorher auch kaum einer gekannt haben



ich sehe seine Shows sehr gerne, und klar macht er sich auch über Kinder bei "Luke, die Schule und ich" lustig, aber ich finde das unterhaltsam und noch nicht einmal(!) 'beschämend'

wartet doch erstmal die Auflösung ab, vermutlich musste er ja nur eine Art von Mutprobe erfüllen ^^
P-Joker
11.09.2019 13:00 Uhr 8


Seit wann gilt es als "Mut", ältere Menschen zu beleidigen?
eis-fuchsi
11.09.2019 13:06 Uhr 9
vielleicht war es ne Mutprobe wie z.B. "Wie lange dauert es, bis Andrea Kiewel seinen Auftritt abbricht?"

bei unter 1 Minute bekommt ne Schule 1000,- und drüber nur 500,- Euro (als Beispiel)

außerdem wussten die ganzen Mitarbeiter(außer Kiewel) vom ZDF ja davon ;)
Fabian
11.09.2019 13:59 Uhr 10
Das sind doch alles leider nur Ausreden. Ich kann mit dem Humor von Luke fast Nichts anfangen. Das ist alles auf dem Niveau von "TV total" aus dem Jahr 2005 stehen geblieben. Wenn ich so etwas heute sehen will, dann schaue ich alte Clips bei YouTube.

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Brothers Osborne spielen beim Seaside Country Festival
Seaside Country Festival bringt mit den Brothers Osborne amerikanischen Lifestyle an die Ostsee. Mit der Zunahme von Country Konzerten in den letzt... » mehr

Werbung