Quotennews

Junger Sheldon bringt Klaas keinen Quotenschub

von

Nachdem bereits ein kleiner Marathon von «Young Sheldon» bei ProSieben eher unspektakuläre Quoten erreicht hatte, dümpelte «Late Night Berlin» am späteren Abend auf dem Niveau der letzten Wochen herum.

Fakten zu «Late Night Berlin»

  • Zwischen dem Auftakt Mitte März und dem 14. Mai hat ProSieben neun Folgen der Show gezeigt (alle montags, 23 Uhr).
  • Überdurchschnittliche Quoten (10,7 bis 12,2 Prozent) holten dabei nur die ersten drei Ausgaben.
  • Die sechs übrigen Folgen holten bei den Umworbenen Werte zwischen miesen 5,9 und mäßigen 8,6 Prozent.
Der Besuch des «Young Sheldon»-Hauptdarstellers Iain Armitage hat «Late Night Berlin» in dieser Woche kaum geholfen. Die Show mit Klaas Heufer-Umlauf, die am Montagabend gegen 23.10 Uhr bei ProSieben auf Sendung ging, schauten im Schnitt 0,46 Millionen Zuschauer ab drei Jahren. Damit lief die Ausgabe sogar etwas schwächer als die bis dato letzte Folge der Show vor zwei Wochen. Beim jungen Publikum ergab sich so ein Marktanteil von 8,6 Prozent, womit ProSieben im Vergleich zur vorangegangenen Ausgabe stabil auf niedrigem Niveau blieb. Insgesamt standen für die Late Night-Show mäßige 3,9 Prozent zu Buche.

Schon zuvor hatte ProSieben auf den Besuch des Jung-Darstellers in der Klaas-Show reagiert – und kurzfristig vier Folgen der Erfolgs-Sitcom «Young Sheldon»  ins Programm genommen. Diese erreichten 0,83 Millionen bis 0,94 Millionen Zuschauer und waren damit nicht durchgängig ein Erfolg. Während die ersten beiden Folgen ab 21.15 Uhr nicht über schwache 8,1 Prozent hinauskamen der Umworbenen, ging es für zwei weitere Ausstrahlungen nach 22 Uhr immerhin auf ordentliche zehn und gute 11,4 Prozent bergauf. Zu bedenken ist allerdings auch, dass es sich bei diesen Folgen lediglich um Wiederholungen handelte.

Zum Start in den Abend hatte ProSieben übrigens eine Folge des Mutterformates «The Big Bang Theory»  gesendet, die angesichts von 1,06 Millionen Zuschauern die stärkste Reichweite des Abends verbuchte. Bei den Umworbenen reichte es für die Episode zu guten 10,7 Prozent. Eine Ausstrahlung von «The Middle»  brachte es gegen 20.45 Uhr noch auf annehmbare 9,6 Prozent der Jüngeren und 0,78 Millionen Gesamtzuschauer.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/101288
Finde ich...
super
schade
48 %
52 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelVormittags-Programm: Wenn Nitro «Live nach Neun» schlägtnächster ArtikelEhe vor allen: «Hubert & Matthias» drehen auf
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Sky Sport News HD
TENNIS Federer darf nach Sieg über Thiem noch hoffen: https://t.co/rMHE2H3AzH #SkyTennis https://t.co/q0g94pfzeL
Werbung
Werbung

Surftipps

Don Mescall mit Lighthouse Keeper auf Platz 1 der Charts
Lighthouse Keeper von Don Mescall auf Platz 1 der Irish Independent Albums Charts. Am 2. November 2018 wurde das Nachfolgealbum von Don Mescall, "L... » mehr

Werbung