US-Fernsehen

CBS: Tarantino bringt «CSI» an die Spitze

von  |  Quelle: Reuters
Gegen diese geballte TV-Macht war kein Kraut gewachsen: Ungefähr 30,1 Mio. Zuschauer verfolgten am Donnerstag das atemberaubende Staffelfinale von «CSI: Crime Scene Investigation», der Krimiserie aus Las Vegas. Kein geringerer als Quentin Tarantino machte sich vor einigen Monaten daran, den zweistündigen Abschluss der zurzeit erfolgreichsten Serie im amerikanischen Fernsehen zu verfassen.



NBC versuchte jedoch ein starkes Gegenprogramm aufzubieten und schaffte es sogar, 13,7 Mio. Zuschauer für das Finale von «The Apprentice» anzulocken.

Anschließend hatte Dr. Carter seinen letzten regulären Arbeitstag in der Notaufnahme von «ER», ca. 18,6 Mio. waren dabei und verschafften dem NBC-Veteranen einen versöhnlichen elften Staffelausklang.

Für die ebenfalls gestern beendete Staffel von «The O.C.» lagen bis jetzt noch keine absoluten Zahlen vor. Alle Zahlen folgen am Dienstag, wenn Nielsen Media Research die offiziellen Daten veröffentlicht.

Mehr zum Thema... CBS CSI The O.C.
Kurz-URL: qmde.de/9899
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelDie Experten: Warum ist die Zielgruppe so wichtig?nächster Artikel«Genial daneben» schlägt Günther Jauch in der Zielgruppe
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Fabian Riedner Laura Friedrich

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung